Polizei stoppt BMW ohne Kennzeichen
Unter Drogen auf der A8 unterwegs

von Redaktion

Gestern Vormittag meldete eine Autofahrerin einen schwarzen BMW ohne Kennzeichen auf der A8. Die Autobahnpolizei Holzkirchen konnte den Fahrer wenig später stoppen und kontrollieren. Den 36-jährigen Fahrer erwarten nun mehrere Anzeigen – nicht nur, weil er unter Drogen stand.

Am 30.06. 2020 gegen 09:50 Uhr meldete sich eine Autofahrerin telefonisch bei der Autobahnpolizeistation Holzkirchen. Ihr sei auf der A8 in Fahrtrichtung München ein schwarzer BMW 7er ohne Kennzeichen aufgefallen. Danach fuhr sie dem BMW weiter nach und konnte so der Polizei stets den genauen Standort des Fahrzeugs mitteilen. Auf der A99 in Richtung Nürnberg konnte der Pkw schließlich von einer Streife der Autobahnpolizei Holzkirchen aufgenommen und an der Anschlussstelle Kirchheim angehalten werden.

Wie sich bei der Kontrolle herausstellte, war der ursprünglich in den Niederlanden zugelassene BMW aktuell weder ordnungsgemäß zugelassen noch versichert. Zudem konnten bei dem Fahrer, einem 36-jährigen Niederländer, drogentypische Ausfallerscheinungen festgestellt werden. Ein Drogentest verlief bei ihm positiv auf THC und Kokain. Zudem wurde im Fahrzeug eine geringe Menge Betäubungsmittel gefunden.

Den Fahrer erwarten nun Anzeigen wegen der fehlenden Zulassung, dem Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz, dem Besitz von Betäubungsmitteln sowie der Fahrt unter Drogeneinfluss.
 


Diskutieren Sie mit uns
Melden Sie sich an und teilen Sie
Ihre Meinung.
Wählen Sie dazu unten den Button
„Kommentare anzeigen“ aus