Polizei: Wiesseer Waffen-Finder droht kein Nachspiel

Verfahren wird wohl eingestellt

Von Laura Lorefice

Vor einigen Wochen fand Christopher Flach beim Spaziergang mit seinem Hund eine Schusswaffe im Tegernsee. Weil er diese, ohne Waffenbesitzkarte, zur Polizei brachte, drohte ihm eine Anzeige. Doch jetzt gibt es wohl gute Nachrichten für den Wiesseer.

An dieser Stelle hat Christopher Flach die Waffe gefunden und mitgenommen.
An dieser Stelle hat Christopher Flach die Waffe gefunden und mitgenommen.

Da lag sie. Im seichten Gewässer der Finner Bucht in Bad Wiessee. Christopher Flach wollte nur seiner Pflicht als verantwortungsbewusster Bürger nachkommen und die Waffe in Sicherheit bringen. Nachdem die Polizeidienststelle Bad Wiessee telefonisch nicht zu erreichen war, entschied er sich, die Waffe eigenhändig zur Polizei zu bringen. „Ich wollte nicht, dass die Waffe in falsche Hände gerät, da gehen ja auch viele Kinder vorbei“, so Flach.

Nun drohte im eine Anzeige, weil er ohne eine Waffenbesitzkarte die Pistole mit sich führte. Christopher Flach sieht der ganzen Sache aber sehr gelassen entgegen: „Ich denke nicht, dass es zu einem gerichtlichem Verfahren kommt. Ich habe bis jetzt weder von der Polizei, noch von der Justiz irgendetwas gehört. Ich warte jetzt erst einmal ab“, so der Wiesseer. Auch in der Polizeidienststelle Bad Wiessee ist man sich sicher:

Der Fall wurde zur Prüfung an die Staatsanwaltschaft übermittelt, wird aber höchstwahrscheinlich eingestellt.

Genaueres zur Waffe, wie Herkunft und Alter, wisse man bis jetzt noch nicht, so ein Beamter der Polizei Bad Wiessee. Für weitere ehrliche Finder haben die Behörden aber noch einen Tipp.

Falls jemand einmal in die gleiche Situation kommen sollte und eine herrenlose Waffe findet, können sich Betreffende an das Landratsamt Miesbach wenden. Dieses würde dann eine Transportgenehmigung erteilen und der Finder könne die Waffe ohne Probleme zur Polizei oder dem Landratsamt bringen, erklärt Pressesprecher Birger Nemitz vom Landratsamt Miesbach.


Unternehmen aus unserer Region

Die neuesten Artikel

Die Redaktion empfiehlt


Aktuelle Jobangebote aus der Region
Tegernseerstimme

Tegernseerstimme