Vermisster Rottacher wieder aufgetaucht

von Nicole Posztos

Ergänzung vom 26. November / 21:31 Uhr
Wie die Polizei in einer zweiten Meldung am späten Abend mitteilt, wurde der vermisste 23-jährige Rottacher um kurz vor 19 Uhr an einer Bushaltestelle in Bad Wiessee wohlbehalten angetroffen und zur Wiesseer Polizeidienststelle zur weiteren Abklärung der genauen Umstände seines Verschwindens gebracht.

Über seine Motive schweigt sich der 23-jährige bislang noch aus.

Ursprünglicher Artikel vom 26. November mit der Überschrift: “Vermisst: Rottacher am Wallberg gesucht
Seit heute Vormittag wird ein 23-jähriger Rottacher gesucht. Wie die Polizei gerade eben meldet, hatte der Mann am Sonntag gegen 15:00 Uhr – ohne jemanden in Kenntnis zu setzen – zu Fuß die elterliche Wohnung verlassen. Nachdem er bis heute morgen nicht nach Hause zurückgekehrt war, gab sein Vater eine Vermisstenanzeige bei der Wiesseer Polizei auf.

Da sein Sohn in letzter Zeit oft in die Berge zum Wandern gegangen war, gehen Vater und die Polizei derzeit von einem Unfall aus. Mittlerweile haben die Wiesseer Beamten eine größere Suchaktion im Wallberg-/Riederstein-Gebiet in die Wege geleitet. Dort hielt sich der 23-jährige in letzter Zeit gerne auf.

Anzeige

Bild wurde entfernt

Der Vermiste ist 1,81 Meter groß, 74 Kilo schwer und dementsprechend schlank, hat dunkle kurze Haare und trägt einen 5-Tage-Bart.

An der – bisher erfolglosen – Suche sind derzeit mehrere Beamte der Wiesseer Polizei, sechs Diensthundeführer, acht Alpin-Beamte, die Bergwacht Rottach-Egern mit 15 Mann sowie ein Polizei-Hubschrauber beteiligt.

Hinweise aus der Bevölkerung nimmt die Polizeidienststelle in Bad Wiessee unter der 08022 98780.

SOCIAL MEDIA SEITEN

Anzeige
Allgemein

Diskutieren Sie mit uns
Melden Sie sich an und teilen Sie
Ihre Meinung.
Wählen Sie dazu unten den Button
„Kommentare anzeigen“ aus