Tegernseerstimme
Newsletter Tegernseer Stimme Anmeldung

Temperatur Tegernsee 17,4°C

Die neuesten Nachrichten aus dem Tegernseer Tal. Der kostenlose Newsletter der Tegernseer Stimme täglich um 18 Uhr
Anzeige | Hier können Sie werben

Polizei wendet sich mit Foto an die Öffentlichkeit

Suche nach vermisstem Rottacher geht weiter

Von Redaktion

Seit Sonntag wird ein 66-jähriger Rottacher vermisst, der nach einer kleinen Feier an der Point zur Seestraße schwimmen wollte. Die großangelegte Suche verlief bisher erfolglos. Mittlerweile hat die Kripo Miesbach den Fall übernommen. Nun wendet sich die Polizei mit einem Foto des Vermissten an die Öffentlichkeit.

Update – 23. Juli 2020 – 09.47 Uhr: Noch immer wird nach dem vermissten 66-jährigen Wolfang Lentner aus Rottach-Egern, im Tal auch bekannt als der „Glasl Mandi“, gesucht. Er verschwand am Sonntag-Abend, als er nach einer kleinen Feier von der Point in Tegernsee zur Rottacher Seestraße schwimmen wollte. Die Polizei geht davon aus, dass er das Ufer nicht erreicht hat.

Der ehemalige Wirt des Gasthofs Glasl saß am Sonntag mit Freunden am Kiosk an der Point zusammen. Als er auf die Idee kam, zur Seestraße zu schwimmen, machten sich die Bekannten keine Sorgen. Sie waren davon überzeugt, gesehen zu haben, wie er am anderen Ufer aus dem Wasser gestiegen ist. Als die Freunde seine Kleidung zu ihm nach Hause brachten, berichteten sie seiner Lebensgefährtin von dem Geschehen.

Suchmaßnahmen laufen weiter

Seit Montag gilt der 66-Jährige allerdings als vermisst. Die Polizei wendet sich nun mit einem Bild von Lentner an die Öffentlichkeit. „Die bislang erfolgten, intensiven Fahndungs- und Suchmaßnahmen im Bereich des letzten bekannten Aufenthaltsortes am Ufer und den relevanten Bereichen auf dem Tegernsee verliefen erfolglos“, erklärt Alexander Huber, Pressesprecher des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd.

Neben zahlreichen Polizeistreifen, -booten und -tauchern war auch ein Polizeihubschrauber im Einsatz. „Die immer noch laufenden Suchmaßnahmen werden durch eine Vielzahl von Einsatzkräften der Wasserrettung unterstützt“, so Huber. Wer Hinweise zum Verbleib des vermissten 66-jährigen Wolfang Lentner aus Rottach-Egern geben kann, wird gebeten, sich an die Polizeiinspektion Bad Wiessee unter der Telefonnummer 08022/9878-0 oder an die sachbearbeitende Kriminalpolizeistation Miesbach unter der Telefonnummer 08025/299-0 zu wenden.

Update – 22. Juli 2020 – 12.03 Uhr: Ein 66-jähriger Rottacher feierte gemeinsam am Sonntag, den 19. Juli, gegen 18.00 Uhr mit seinen Bekannten an der Point in Tegernsee. „Aus einer Bierlaune heraus“ sei der geübte Schwimmer laut Polizei auf die Idee gekommen, von der Point zur Seestraße zu schwimmen. Es handelt sich hierbei um eine Strecke von etwa 700 Metern. Seitdem gilt der Mann als vermisst.

Am Montag-Nachmittag startete die Polizei eine großangelegte Suche mit Polizeistreife, Polizeiboot und Hubschrauber. Am Dienstag wurde die Egerner Bucht erneut mit dem Polizeiboot und einem Sonargerät der Wiesseer Wasserwacht abgesucht. Die Suche verlief bisher erfolglos, wie Alexander Huber vom Polizeipräsidium Oberbayern Süd auf Nachfrage erklärt.

Vermisstensuche bisher ohne Erfolg

Die Suche geht am heutigen Mittwoch weiter. Im Einsatz sind erneut Boote und diesmal auch Taucher. Die Sonar-Ortung mit Schallimpulsen geben keine klaren Bilder ab. Einsatzkräfte konnten jedoch einige auffällige Stellen markieren, die die Taucher nun untersuchen. „Momentan geht man davon aus, dass der Mann das Ufer nicht erklommen hat“, so Huber. Daher konzentriere sich der Einsatz vor allem auf das Wasser. Mittlerweile hat die Kripo Miesbach den Fall übernommen.

Wer Hinweise zum Verbleib des vermissten 66-jährigen Mannes aus Rottach-Egern geben kann, wird gebeten, sich bei der Polizei zu melden.

Ursprünglicher Artikel vom 21. Juli 2020 mit der Überschrift: „Vermisster in Egerner Bucht“

Am Sonntag, den 19. Juli, war eine Freundesgruppe gegen 18 Uhr an der Point in Tegernsee beim Feiern. Darunter ein 66-jähriger Mann aus Rottach-Egern.

“Aus einer Bierlaune heraus” sei der geübte Schwimmer auf die Idee gekommen, von der Point aus zur Seestraße zu schwimmen, berichtet die Polizeiinspektion Bad Wiessee. Eine Strecke von etwa 700 Metern. Bekleidet nur in einer Unterhose habe er sich auf den Weg gemacht, sein Vorhaben umzusetzen. Die PI Bad Wiessee erklärt weiter:

Seine Bekannten sahen ihn angeblich noch in der Seestraße aus dem Wasser steigen und ihnen zuwinken.

In der Gaststätte, in die er eigentlich wollte, kam er aber nie an. Seit diesem Zeitpunkt ist der 66-Jährige verschwunden. Eine Suche mit Polizeistreifen, -boot und -hubschrauber verlief bislang ohne Erfolg. „Heute wird der Bereich der Egerner Bucht erneut mit dem Polizeiboot und mit einem Sonar von der Wasserwacht Bad Wiessee nach dem Vermissten abgesucht“, bestätigt die Polizei Bad Wiessee.

Wer sachdienliche Hinweise zum Verbleib des Rottachers machen kann, wird gebeten, diese bei der Polizei Bad Wiessee unter 08022/98780 zu melden.


Unternehmen aus unserer Region

Aktuelle Jobangebote aus der Region

Die Redaktion empfiehlt

Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Tegernseerstimme

Tegernseerstimme