Birgit Baumhammel und Manuel Lindermeier

Vernissage – Malerei und Skulpturen

In der Galerie Kunst und Mehr findet am kommenden Samstag, den 25.03.2017 um 16 Uhr, eine Vernissage für die Künstler Birgit Baumhammel und Manuel Lindermeier statt. Es werden einige Gemälde und Werke vorgestellt.

Birgit Baumhammel
Gefühlte Kraft

Ihre aktuellen Gemälde zeigen Stiere, schwarz und rot, geballte Naturkraft. Birgit Baumhammel bezeichnet ihre Kunst als „Emotionsmalerei“. Die Künstlerin aus Sauerlach lässt sich mit ganz unterschiedlichen Materialien – Farbe, Sand, Asche, Tusche, Wachs, Pigmenten – auf ihre Gefühle ein. Oft entstehen dabei ungegenständliche Landschaften in zauberhaften Farben und fein ausbalancierter Dynamik. Sie laden den Betrachter zum Verweilen und zur tieferen Erkundung ein. Unvergessliche Wanderungen in einer geheimnisvollen Welt.

Manuel Lindermeier

Der Künstler sieht selbst aus wie die griechische Statue eines Jünglings, und was er in Holz gestaltet hat durchaus Klasse im Sinne von Klassik. Für seine Figur „Elena“ aus Zirbelholz erhielt Manuel Lindermeier, 1988 in München geboren, bereits den Oberbayerischen Förderpreis für Angewandte Kunst. Der Torso der jungen Frau strahle Ruhe und Verletzlichkeit aus und besteche durch die feine Ausarbeitung des Körpers, lobte die Jury. Seine Ausbildung zum Holzbildhauer schloss Lindermeier an der Berufsfachschule in St. Ulrich in Südtirol ab, einer Hochburg für Holzschnitzkünstler. Sein Vorbild ist Auguste Rodin, der sagte: „Wenn ein guter Bildhauer menschliche Körper modelliert, so stellt er nicht nur die Muskulatur dar, sondern auch das Leben, das sie erwärmt.“

Birgit Baumhammel und Manuel Lindermeier
ab 25.03.2017 in der Galerie Kunst und mehr – Adrian Stoop Str.8 – Bad Wiessee

Anzeige | Wahlwerbung unabhängig von der Redaktion | Hier können Sie werben

Aktuelle Jobangebote aus der Region

Seit dem 25. Mai 2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Wir haben unsere Seite und das Kommentarsystem technisch umgestellt und so DSGVO-konform gemacht.

Das bedeutet für die Kommentarfunktion, dass man sich zum Kommentieren bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden muss. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Das Lesen der Kommentare ist selbstverständlich weiterhin möglich. Sie müssen nur auf den unten stehenden Button "Kommentare anzeigen" klicken.

Nettiquette

Tegernseerstimme

Tegernseerstimme