Streit zwischen LKW-Fahrern eskaliert: Dringend Zeugen gesucht

Versuchter Totschlag an der A8 bei Weyarn?

Von Redaktion

Am Samstagnachmittag eskalierte auf einem Parkplatz an der A8 bei Weyarn ein Streit zwischen zwei LKW-Fahrern. Die beiden Männer sitzen bereits in Untersuchungshaft. Die Kripo Miesbach hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht jetzt dringend Zeugen.

Am Samstagnachmittag, 30. Juli 2022, kam es nahe des Parkplatzes Seehamer See an der A8 zu einer heftigen Auseinandersetzung zwischen zwei Berufskraftfahrern. Beteiligt waren laut Polizei ein 33-jähriger weißrussischer Staatsangehöriger sowie ein 50-jähriger Ukrainer.

Ermittlungen wegen versuchten Totschlags und gefährlicher Körperverletzung

Der 33-Jährige soll seinem Kontrahenten mit einem Schlag gegen den Halsbereich eine erhebliche Verletzung am Kehlkopf zugefügt haben. Beim Eintreffen der Polizei sahen die Beamten noch, wie beide Männer im Straßengraben rangen und der 50-Jährige den Jüngeren heftig würgte. Weiter heißt es:

Vermutlich nur durch das Eingreifen der Polizisten konnte Schlimmeres verhindert werden.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft München II ermittelt seit Samstag die Kriminalpolizeistation Miesbach gegen beide Tatverdächtigen. Der 50-Jährige wurde am Sonntag auf Antrag der Staatsanwaltschaft wegen eines versuchten Tötungsdelikts dem Ermittlungsrichter vorgeführt und kam in Untersuchungshaft. Auch sein 33-jähriger Kontrahent wurde am heutigen Montag dem Ermittlungsrichter vorgeführt. Inzwischen sitzt dieser ebenfalls in einer Justizvollzugsanstalt in Untersuchungshaft.

Die Beamten der Kripo Miesbach befragten am heutigen Dienstag Gäste des Campingplatzes am Seehamer See. Der Campingplatz befindet sich in unmittelbarer Nähe zum Tatort. In diesem Zusammenhang bitten die Ermittler mögliche Zeugen, die noch nicht befragt wurden, sich zu melden:

  • Wer konnte am vergangenen Samstag (30.07.2022) zur Tatzeit um 16.50 Uhr oder in der Zeit davor die tätliche Auseinandersetzung oder einen möglichen vorhergehenden lautstarken Streit zwischen Personen an der Hauptstraße in Großseeham wahrnehmen?
  • Wer kann der Kriminalpolizei Miesbach sonst Hinweise in der Sache geben?

Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer (08025) 299 299 bei der Kripo Miesbach zu melden.

 

Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie an einer aktuellen TS-Umfrage teilnehmen. Alles was dafür nötig ist, sind ein paar Minuten Ihrer Zeit. Wir freuen uns auf Ihr Feedback! Hier geht’s zur Umfrage:

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von docs.google.com zu laden.

Inhalt laden


Unternehmen aus unserer Region

Die neuesten Artikel

Die Redaktion empfiehlt


Aktuelle Jobangebote aus der Region
Tegernseerstimme

Tegernseerstimme