Tegernseerstimme
Die neuesten Nachrichten aus dem Tegernseer Tal. Der kostenlose Newsletter der Tegernseer Stimme täglich um 18 Uhr
Anzeige | Hier können Sie werben

Nach Rohrbruch

Wasser in Tegernsee wieder trinkbar

Von Filiz Eskiler

Nach einem Rohrbruch in Tegernsee mussten die Bürger ihr Wasser einige Tage abkochen. Jetzt gibt die Stadt Entwarnung.

Die Tegernseer mussten ihr Wasser abkochen

Vergangenen Woche mussten die Tegernseer ihr Trinkwasser abkochen. Grund war ein Rohrbruch. Nun teilt die Stadtverwaltung mit: „Die Abkochverfügung für das Trinkwasser im Stadtgebiet von Tegernsee wurde vom Landratsamt Miesbach mit sofortiger Wirkung aufgehoben“. Wie bereits berichtet, habe es sich um eine Vorsichtsmaßnahme gehandelt – eine akute Gefährdung der Gesundheit habe zu keinem Zeitpunkt bestanden.

Ursprünglicher Artikel vom 05. November 2021 mit der Überschrift: „Verunreinigtes Trinkwasser in Tegernsee“

Wie die Stadt Tegernsee gerade mitteilte, hat das Gesundheitsamt Miesbach für das gesamte Stadtgebiet von Tegernsee eine Abkochverfügung für das Trinkwasser erlassen. Die Geschäftsleitung der Stadt, Hans Staudacher, richtet sich an alle Betroffenen:

Die Stadt Tegernsee bittet alle Bürgerinnen und Bürger die Abkochverfügung zu beachten und auch die Nachbarn darüber zu informieren.

Grund für das verunreinigte Trinkwasser ist ein Rohrbruch. Bei der Abkochverfügung handele es sich um eine „notwendige Vorsichtsmaßnahme“, so Staudacher. Voraussichtlich wird die Verfügung bis Anfang kommender Woche andauern. Eine akute Gesundheitsgefährdung liege nach aktuellem Stand nicht vor, versichert er.


Unternehmen aus unserer Region

Die neuesten Artikel

Die Redaktion empfiehlt


Aktuelle Jobangebote aus der Region
Tegernseerstimme

Tegernseerstimme