Nach WM-Erfolg in Schweden: Großer Empfang in Kreuth

Vicky kommt zurück in die Heimat

Viktoria Rebensburg, von allen Kreuthern liebevoll Vicky genannt, blickt auf einen erfolgreichen Winter zurück. Die Skirennläuferin holte sich bei der WM in Schweden die Silbermedaille. Am Samstag wurde sie in ihrer Heimat gefeiert.

Die kleinsten Kreuther waren besonders aufgeregt, Vicky eine Rose zu überreichen. / © Paul Kadlcak

Viktoria Rebensburg, die Skiheldin aus Kreuth, blickt auf eine erfolgreiche WM im schwedischen Åre zurück. Sie nutzte ihre letzte Chance und holte sich Silber im Riesenslalom. 14 Hundertstelsekunden war Vicky damals langsamer als die Slowakin Petra Vlhova, knapp zwei Zehntel schneller als Mikaela Shiffrin, die Olympiasiegerin aus den USA. Für die 29-Jährige aus dem Tegernseer Tal war es damit die zweite Medaille bei einer WM.

In ihrer Heimat Kreuth ist man da natürlich mächtig stolz. Vergangenen Samstag veranstalteten die Gemeinde, der Skiclub Kreuth und der Fanclub Viktoria Rebensburg deshalb einen Empfang zu Ehren von Vicky am Hirschberglift. Alle waren sich einig: „Unsere Vicky hat mit einer erfolgreichen Weltcup-Saison 2018/2019 und der Silbermedaille bei der WM in Schweden in diesem Winter wieder hervorragende sportliche Leistungen erbracht.“

Unser Fotograf Paul Kadlcak war vor Ort dabei und hat für euch die schönsten Eindrücke in Bildern festgehalten:

© Paul Kadlcak
© Paul Kadlcak
© Paul Kadlcak
© Paul Kadlcak
© Paul Kadlcak
© Paul Kadlcak
© Paul Kadlcak
© Paul Kadlcak
© Paul Kadlcak
© Paul Kadlcak
© Paul Kadlcak
© Paul Kadlcak
© Paul Kadlcak

Aktuelle Jobangebote aus der Region

Seit dem 25. Mai 2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Wir haben unsere Seite und das Kommentarsystem technisch umgestellt und so DSGVO-konform gemacht.

Das bedeutet für die Kommentarfunktion, dass man sich zum Kommentieren bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden muss. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Das Lesen der Kommentare ist selbstverständlich weiterhin möglich. Sie müssen nur auf den unten stehenden Button "Kommentare anzeigen" klicken.

Tegernseerstimme

Tegernseerstimme