Schoeners Traumpfade der Musik in Bad Wiessee

Video: Ein multimediales Gesamtkunkstwerk

Von Marlon

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Zwei Stunden multimediales Gesamtkunstwerk – die Traumpfade der Musik des Miesbacher Komponisten Eberhard Schoener haben am gestrigen Abend gut 1.500 Zuschauer zur Wiesseer Seepromenade geführt. Und die bekamen einiges geboten: bekannte Künstler, ein grandioses Orchester, viel Licht und noch mehr Show.

Dabei war die Aufführung als Highlight des Tegernseer Sommernachtsspektakels gedacht. Doch das Wetter hatte eher was von einem nassen Frühherbst und so mussten die kleinere Konzerte und Darbietungen von Gauklern und Straßenmusikern, die tagsüber an unterschiedlichen Plätzen und Seewegen in den Tal-Gemeinden hätten stattfinden sollen, abgesagt werden.

Doch nicht nur das, auch die Musiker hatten keine Möglichkeit ihre Stücke gemeinsam zu spielen. Die Generalprobe musste wegen des Regens entfallen. Doch das störte am Abend niemanden mehr.

Und auch viele Zuschauer folgten dem Motto die Traumpfade der Musik zu erleben. Dabei galt es die Opulenz und Verbindung der verschiedenen Stile anzunehmen. Eine Herausforderung für die Zuschauer, die einige überforderte. Doch der grundsätzliche positive Tenor überwog bei den meisten Zuschauern. Genauso wie die Vorfreude auf die nächsten Traumpfade – dann bei hoffentlich besserem Wetter.


Unternehmen aus unserer Region

Die neuesten Artikel

Die Redaktion empfiehlt


Aktuelle Jobangebote aus der Region
Tegernseerstimme

Tegernseerstimme