Tegernseerstimme
Die Tal Stimmen Podcast anhören
77

Der Landkreis Miesbach hat den Schwellenwert (7-Tage-Inzidenz über 50) überschritten.

Alle Infos zu Corona im Landkreis Miesbach
Die neuesten Nachrichten aus dem Tegernseer Tal. Der kostenlose Newsletter der Tegernseer Stimme täglich um 18 Uhr
Anzeige | Hier können Sie werben

Crash auf der A8 Richtung München

Vier Autos und ein Schaden von 20.000 €

Von Amra Tatarevic

Mitten im Berufsverkehr hat es heute morgen auf der A8 Richtung München gekracht. Insgesamt vier Fahrzeuge waren am Unfall beteiligt. Die Autobahn musste zum Teil für mehrere Stunden gesperrt werden.

Heute morgen gegen halb acht kam es auf dem Autobahnkreuz München Süd in Richtung München zu einem Unfall. Ein 53-jähriger Wissenschaftler fuhr von der A99 kommend mit seinem Ford auf die A8. Er wechselte schnell vom Beschleunigungsstreifen auf den linken Fahrstreifen.

Dabei missachtete er allerdings die noch durchgezogene Linie sowie die Vorfahrt eines herannahenden Kias. Der 41-jährige Kia-Fahrer aus München versuchte noch zu bremsen und auszuweichen, konnte aber einen Zusammenstoß mit dem Ford nicht mehr verhindern.

Auch unbeteiligte Fahrzeuge wurden beschädigt

Durch die Wucht des Aufpralls und das Schleudern der Fahrzeuge wurde außerdem noch der BMW eines 46-jährigen Münchners getroffen. Der Ford kam entgegen der Fahrtrichtung zum Stehen. Die beiden anderen Beteiligten schleuderten von der Fahrbahn und landeten in einer angrenzenden Wiese. Auch ein Opel wurde durch herumfliegende Fahrzeugteile beschädigt.

Insgesamt schätzt die Autobahnpolizei Holzkirchen der Sachschaden auf rund 20.000 Euro. Der Unfallverursacher muss mit einem Bußgeld und einem Punkt in Flensburg rechnen. Der linke Fahrstreifen musste für die Unfallaufnahme und die Bergung der Fahrzeuge für rund zwei Stunden gesperrt werden und das mitten im Berufsverkehr.


Unternehmen aus unserer Region

Aktuelle Jobangebote aus der Region

Die neuesten Artikel

Die Redaktion empfiehlt

Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Tegernseerstimme

Tegernseerstimme