Fünfter und sechster Weltcup-Sieg

Rebensburg gewinnt zweiten Riesenslalom innerhalb 24 Stunden

Von Nicole Posztos

Ergänzung vom 3. März / 16:31 Uhr
Zwei Weltcup-Siege innerhalb von nur 24 Stunden. Viktoria Rebensburg war bei den Riesenslalom-Rennen in Ofterschwang einfach nicht zu schlagen.

Nachdem Vicky bereits gestern mit 6 Hundertstel Sekunden Vorsprung vor der Slowenin Tina Maze ins Ziel gekommen war, reichte es auch heute wieder zum Sieg. Dieses Mal allerdings vor Lindsey Vonn, die sich beeindruckt zeigte von der Leistung der Kreutherin.

„Sie ist wirklich super gefahren beide Tage, zwei Siege zu Hause zu haben ist wirklich sehr schön. Sie ist definitiv die Favoritin für den Gesamtweltcup in ein paar Jahren.“

Mit nun 135 Punkten Vorsprung auf Vonn kann sich Rebensburg bereits nächstes Wochenende den Sieg in der Riesenslalomwertung sichern. Im Are (Schweden) findet dann das nächste Rennen statt. Und die Favoritin steht nach den Glanzleistungen der letzten beiden Tage jetzt schon fest.

Erst mal möchte ich mich für die vielen Glückwünsche bedanken :-)! Es liegen unglaubliche Tage hinter mir! Zweimal hintereinander vor heimischem Publikum in Ofterschwang zu gewinnen ist einfach Wahnsinn und ein unbeschreiblich schönes Gefühl. Vielen Dank an all die Zuschauer und Fans, die für diese unvergesslichen Momente sorgen! Liebe Grüße, Vicky

Ursprünglicher Artikel vom 2. März:
Viktoria Rebensburg hat heute Nachmittag den Riesenslalom von Ofterschwang gewonnen. Zweite wurde die Slowenin Tina Maze mit 0,06 Sekunden Rückstand.

Maze hatte gestern noch ein Training auf dem Sonnenbichl absolviert. Dagegen ließen Julia Mancuso und Lindsey Vonn ihre Einheit in Wiessee kurzfristig ausfallen. Im Rennen reichte es nur zu Platz 9 und 10.

Für Viktoria Rebensburg, die mit einem denkbar knappen Vorsprung am Ende vor Maze lag, war es der zweite Erfolg in dieser Saison. Und der insgesamt fünfte Weltcup-Sieg ihrer Karriere.

Damit übernimmt die 22-Jährige auch wieder die Führung in der Riesenslalom-Gesamtwertung. Sie liegt nun mit 44 Punkten Vorsprung vor der Französin Tessa Worley bei noch drei ausstehenden Rennen in dieser Saison. Bereits am 18. März ist das Saisonfinale. Dazu Vicky: „Ich schau nicht auf die Wertung. Heute habe ich nur versucht, mich aufs Skifahren zu konzentrieren.“

Hier die Ergebnisse der beiden Läufe aus Ofterschwang:
1. Viktoria Rebensburg 2:33,30
2. Tina Maze 0,06 Sekunden Rückstand
3. Irene Curtoni 0,74
3. Elisabeth Görgl 0,74
5. Jessica Lindell-Vikarby 0,76
6. Nadia Fanchini 0,82
7. Tessa Worley 1,07
8. Stefanie Köhle 1,25
9. Julia Mancuso 1,28
10. Lindsey Vonn 1,36


Unternehmen aus unserer Region

Die neuesten Artikel

Die Redaktion empfiehlt


Aktuelle Jobangebote aus der Region
Tegernseerstimme

Tegernseerstimme