Ab morgen in Rottach-Egern

Vollsperrung und Klebeflächen

Von Redaktion

Die Arbeiten in Rottach-Egern an der Feldstraße und vor dem Kutschenmuseum sind fast geschafft. Ein letztes Mal nerven die Baustellen aber noch. Besonders ab Dienstag gilt es, Acht zu geben.

In Rottach-Egern an den Parkplätzen der Feldstraße und vor dem Kutschenmuseum sind aktuell Bauarbeiter am Werk. Jetzt, kurz vor Ende, stehen die Asphaltierungsarbeiten an. Ab Montag wird darauf vorbereitet.

Im Bereich der Wolfsgrubstraße gibt es nächste Woche zum Teil eine Vollsperrung. Zwischen der Einmündung Schmied-Kochel-Weg und Feldstraße ist ab morgen nur halbseitig gesperrt, dort wird eine Ampelschaltung den Verkehr regeln. Zwischen der Einmündung Feldstraße und Dr.-Mohr-Straße gibt es allerdings kein Durchkommen. Das Rottacher Bauamt erklärt:

Zum Erreichen der Dr.-Mohr-Straße beziehungsweise der einzelnen Anwesen in der Feldstraße ist eine Ausschilderung über die Valepper Straße und den Ortsteil Ellmau ausgeschildert.

In dem genannten Bereich wird dann von Dienstag bis Mittwoch asphaltiert. Zwischen Mittwoch und Freitag stehen die Asphaltierungsarbeiten in der Feldstraße zwischen dem Bereich Kutschenmuseum und der Einmündung zur Wolfsgrubstraße statt. „Eine Umleitung ist über die Sonnenmoosstraße ausgeschildert“, so das Bauamt.

Nicht auf die schwarzen Flächen!

An den Tagen, an welchen tatsächlich asphaltiert wird, muss besonders Acht gegeben werden: schon früh morgens werden Haftkleber auf die vorhandene Straßendecke gesprüht. Das Bauamt warnt:

Das hierfür verwendete zäh, klebriges Bitumengemisch kann sich an Schuhen, Fahrradreifen, Autoreifen etc. festsetzen.

Die schwarze Fläche also besser nicht betreten oder befahren. „Um abkühlen zu können, sind die frisch asphaltierten Flächen bis zum darauffolgenden Tag um 6:00 Uhr für den Verkehr gesperrt“, heißt es weiter. Auch für Parker hat das Ganze Auswirkungen: In den betroffenen Bereichen in der Wolfsgrubstraße, Feldstraße und Dr.-Mohr-Straße sowie dem Einmündungsbereich der Feldstraße in die Sonnenmoosstraße wurden Halteverbote angeordnet.

Abschließend verweist das Bauamt auf die Wetterabhängigkeit: bei Niederschlägen und ähnlichem können die Arbeiten kurzfristig unterbrochen oder verschoben werden.


Unternehmen aus unserer Region

Die neuesten Artikel

Die Redaktion empfiehlt


Aktuelle Jobangebote aus der Region
Tegernseerstimme

Tegernseerstimme