Tegernseerstimme
Die Tal Stimmen Podcast anhören
142

Der Landkreis Miesbach hat den Schwellenwert (7-Tage-Inzidenz über 100) überschritten.

Alle Infos zu Corona im Landkreis Miesbach
Die neuesten Nachrichten aus dem Tegernseer Tal. Der kostenlose Newsletter der Tegernseer Stimme täglich um 18 Uhr
Anzeige | Hier können Sie werben

Vom TEV Miesbach bis zu den Tölzer Löwen öffnen sich Eishockeyvereine für die Zukunft

Von Redaktion

Wer am Tegernsee und in der Umgebung lieber dem Puck auf der Eisfläche folgt als dem Ball auf dem grünen Rasen, muss nicht lang suchen. Die Region beheimatet gleich mehrere Eishockeyvereine mit langer Tradition. Dazu zählen der EC Tegernsee, der ESC Holzkirchen und der TEV Miesbach, der immerhin amtierender bayerischer Meister ist. Dazu kommen aus dem Nachbarkreis unter anderem die Geretsried River Rats und mit den Tölzer Löwen sogar ein ehemaliger deutscher Meister.

Eishockey von den Goldenen Zwanzigern bis ins Internetzeitalter

Vereinseishockey in der Umgebung des Tegernsees blickt auf fast 100 Jahre Geschichte zurück. Der Vorgängerverein des EC Tegernsee wurde bereits 1923 gegründet. Der TEV Miesbach besteht seit 1928 und ist damit ein echter Traditionsverein. Im selben Jahr wurde der EC Bad Tölz aus der Taufe gehoben. Er wurde 1962 und 1966 Deutscher Meister, lang bevor sich die DEL formierte. Seitdem hat Eishockey in Deutschland nicht an Beliebtheit eingebüßt. Im Gegenteil: Das Angebot MagentaSport der Telekom wirbt prominent damit, alle Spiele der DEL live zu übertragen.

Sogar die Partien der DEL2, in der die Tölzer Löwen spielen, kann man mittlerweile in hoher Auflösung beim im Allgäu ansässigen Anbieter SpradeTV streamen. Auch bei Sportwetten ist Eishockey längst keine Randsportart mehr. Inzwischen wird dem „schnellsten Spiel der Welt“ bei Anbietern wie etwa Mr Green eine eigene Sektion gewidmet. Eishockey findet sich damit neben so populären Kategorien wie Fußball, Tennis oder Motorsport wieder. Auch die verfügbaren Ligen werden hier immer mehr. Ähnlich sieht es bei Sportmagazinen wie dem Kicker aus, wo Eishockey direkt auf der Startseite ganz oben zu finden ist.

Alle Klubs sind im Internet präsent

Anno 2020 ist alle Welt online. Da ist auch Eishockey in Tegernsee und Umgebung keine Ausnahme. Natürlich verfügen alle Vereine längst über eigene Webseiten. Viele davon bieten mehr als ausschließlich Termine und Tabellen. Auf der Internetseite des TEV Miesbach kann man sich zum Beispiel Hintergrundbilder für den Computer und das Smartphone herunterladen. Auch in den sozialen Medien kann man seinem Lieblingsklub folgen. Natürlich sind alle Vereine auf Facebook vertreten und teilen dort ihre neuesten Nachrichten mit der Online-Welt. Wer lieber bewegte Bilder mag, kann sich auf den YouTube-Kanälen von Miesbach, den River Rats und den Löwen Pressekonferenzen, Spielzusammenfassungen und anderes Material anschauen. Das hätte sich 1928 sicherlich niemand vorstellen können.

Neue Stadien sollen modernen Anforderungen gerecht werden

Doch letztlich zählt, was auf dem Eis passiert. Auch hier ist vieles in Bewegung: Die Tölzer Löwen spielen seit 2004 in der modernen weeArena. Die River Rats werden zur Saison 2020/2021 ihre Fans im rundum renovierten Eisstadion empfangen. Auch die 1986 erbaute Eissporthalle Miesbach wird zurzeit energetisch saniert. Die Stadionbetreiber erhoffen sich dadurch deutlich geringere Energiekosten und weniger CO2-Emissionen. Das ist ein doppelter Sieg sowohl für den Verein als auch die Umwelt und natürlich ein Signal für den Klimaschutz im 21. Jahrhundert. Dafür hat der TEV ein sogenanntes Crowdfunding gestartet. Mit dieser modernen Finanzierungsmethode geht Miesbach mit der Zeit.

„WeeArena Bad Tölz Luftaufnahme 2“ von weeConomy AG (CC BY-SA 4.0)

Noch in diesem Jahrzehnt werden einige Eishockeyverein in der Region ihr 100-jähriges Bestehen feiern. Moderne Technologien haben seitdem das Spielerlebnis für Fans und Sportler nachhaltig verändert. Die Freude, wenn der Puck die Torlinie überquert, ist aber immer noch dieselbe. Ob nun in Miesbach, Tölz oder anderswo.


Unternehmen aus unserer Region

Aktuelle Jobangebote aus der Region

Die neuesten Artikel

Die Redaktion empfiehlt

Tegernseerstimme

Tegernseerstimme