Bürgermeistersprecher gewählt
Ein Bürgermeister-Sprecher soll es richten

von Nina Häußinger

Die Herausforderungen im Landkreis werden immer größer. Dazu zählt vor allem die Verkehrsproblematik. Nun wurde ein gemeinsamer Bürgermeister-Sprecher gewählt. Seine Aufgabe: steuern und vermitteln.

Olaf von Löwis wird künftig die Kommunikation zwischen Kommunen und Landratsamt übernehmen, wenn es um gemeinsame Belange geht / Archivbild

Der Aufgabenbereich der Kommunen hat in den vergangenen Jahren vor allem durch den Flüchtlingsstrom stark zugenommen. Gemeinsame Koordination und Erfahrungsaustausch der Gemeinden im Landkreis werden damit immer wichtiger.

Kommunen arbeiten zusammen

Um diese Möglichkeiten auszuloten, treffen sich die Bürgermeister des Landkreises Miesbach seit gut einem Jahr in bisher unregelmäßigen Abständen zu informellen Gesprächen. Dabei geht es um Themen wie gegenseitige Unterstützung bei der Unterbringung und Arbeitsplatzsuche von Flüchtlingen, die Schaffung von bezahlbarem Wohnraum insbesondere für Einheimische, die nachhaltige Ansiedlung von Gewerbebetrieben unter Berücksichtigung der ökonomischen, ökologischen und sozialen Aufgaben.

Auch die Entwicklung gemeinsamer Strategien für die Optimierung der Verkehrsströme oder die Schaffung einer zentralen Vergabestelle für öffentliche Ausschreibungen von Bau- und Dienstleistungen sowie für die Beschaffung von Fahrzeugen und Wirtschaftsgütern werden besprochen.

In der vergangenen Sitzung wurde entschieden, dass ein Sprecher für diese Treffen gewählt wird, der künftig die Arbeit erleichtern soll. Einstimmig entschieden sich die Bürgermeister für Olaf von Löwis. Seine Aufgabe wird es sein, die in der Runde aufgezeigten Problemfelder und erarbeiteten Lösungsvorschläge an den Landrat zu übermitteln und die Kommunikation zwischen Landrat und Bürgermeistern zu pflegen.

Landrat begrüßt die Wahl

Olaf von Löwis sieht sich als Moderator und ist sich sicher, dass die interne Meinungsbildung der Bürgermeister positive Impulse für die Entwicklung des Landkreises bringen wird. „Die Interessen unserer Bürgerinnen und Bürger werden in den Kommunen unmittelbar wahrgenommen und gebündelt. Durch den Erfahrungsaustausch der Kommunen können übergreifende kommunale Interessen artikuliert und Initiativen angestoßen werden“, so Löwis über die Bedeutung der Treffen. “Die Wahl zum Sprecher bedeutet für mich in erster Linie die Übernahme von Verantwortung. Das Vertrauen, das mir meine Kollegin und Kollegen entgegengebracht haben, ehrt mich”, erklärt er weiter auf Nachfrage.

Auch Landrat Wolfgang Rzehak begrüßte die Schaffung dieser koordinierenden Stelle und beglückwünschte Bürgermeister Olaf von Löwis zu seiner Wahl als Sprecher der Landkreisbürgermeister. Er erklärte:

Mit Olaf von Löwis werde ich auf Grund seiner offenen, besonnenen und sachlichen Art sicher sehr gut zusammenarbeiten. Es ist gut, wenn bei den genannten Themen erst einmal ein Konsens unter den Bürgermeistern gefunden wird und dieser dann klar und eindeutig an den Landrat kommuniziert wird.

Für die Bürgermeister ist der Landkreis die Summe aller Kommunen. Nur gemeinsam können die positiven Errungenschaften erhalten und Verbesserungen für die Bürger geschaffen werden, heißt es abschließend in einer Pressemitteilung. Auf die Frage, ob die neue Aufgabe auch die Chancen bei einer Kandidatur zum Landrat erhöhe, meint von Löwis: “Das Sprecheramt besitzt weder für meine Kollegen noch für mich selbst irgendeine Bedeutung für eine Kandidatur als Landrat. Wir haben noch nicht einmal Halbzeit in der kommunalen Legislaturperiode. Mein Bürgermeisteramt erfüllt mich nicht nur mit vielen Aufgaben, sondern auch mit sehr viel Freude.”


Diskutieren Sie mit uns
Melden Sie sich an und teilen Sie
Ihre Meinung.
Wählen Sie dazu unten den Button
„Kommentare anzeigen“ aus