Unfall auf der A8:
Vor Schreck die Kontrolle übers Auto verloren

von Redaktion

Gegen 07.15 Uhr schleuderte ein 32-Jähriger und seine Frau gegen die Mittelplanke auf der A8, gegen ein Verkehrszeichen und durch einen Wildschutzzaun. Jetzt bittet die Polizei um Hinweise aus der Bevölkerung.

Heute Morgen war ein 32-Jähriger sowie seine 23-jährige Frau auf der A8 in Richtung Salzburg unterwegs. Um 07.15 Uhr, kurz vor der Rastanlage Hofolding, wurden die beiden von einem VW Golf überholt. Die Autobahnpolizeiinspektion (APS) Holzkirchen informiert: “Dabei scherte der unbekannte Fahrer so knapp vor dem Mazda wieder ein, dass dieser aus Schreck die Kontrolle über sein Auto verlor und zunächst gegen die Mittelleitplanke fuhr und dann über alle Fahrstreifen nach rechts von der Fahrbahn abkam.”

Dabei habe der 32-Jährige auch ein Verkehrszeichen überfahren, einen Wildschutzzaun durchbrochen und sei nach etwa 100 Metern unter einem Hochspannungsmast zum Stehen gekommen. Wie durch ein Wunder, berichtet die Polizei, sei der Fahrer dabei nur leicht verletzt worden. Zwei Bundeswehrsoldaten, die zufälligerweise privat an der Unfallstelle vorbeikamen, konnten den 32-Jährigen oberflächlich versorgen.

Anzeige

Am Auto selbst entstand ein geschätzter Schaden von 5.000 Euro. Der Mazda musste per Seilwinde geborgen werden. Um mögliche Schäden am Hochspannungsmasten festzustellen, wurde außerdem ein Verantwortlicher des Energieversorgers zurate gezogen. Dieser bezifferte den Schaden auf etwa 2.500 Euro – “eine Beeinträchtigung der Stromversorgung sei aber in keinem Fall zu befürchten”, betont die Polizei.

Jetzt bittet die APS Holzkirchen nach Hinweisen zum Unfallhergang. Besonders Informationen zum unfallbeteiligten Golf werden von der Polizei erbeten. Ihr erreicht die APS unter der Telefonnummer 08024 907 30.

SOCIAL MEDIA SEITEN

Aktuelles Polizeimeldung

Diskutieren Sie mit uns
Melden Sie sich an und teilen Sie
Ihre Meinung.
Wählen Sie dazu unten den Button
„Kommentare anzeigen“ aus