Tegernseerstimme

Die neuesten Nachrichten aus dem Tegernseer Tal. Der kostenlose Newsletter der Tegernseer Stimme täglich um 18 Uhr
Anzeige | Hier können Sie werben
Anzeige | Hier können Sie werben

Drei Unfälle: Zusammen über 25.000 Euro Sachschaden

Vorsicht bei der Suche nach Erfrischung

Von Marius Mestermann

In den letzten Tagen krachte und knirschte es im Oberland ordentlich: Mehrere Unfälle führten zu Sachschäden, einer endete für den Fahrer im Krankenhaus. Besonders kurios und teuer war der Crash eines führerlosen Sattelzugs mit drei Neuwagen.

Mitarbeiter der Gemeinde Otterfing hatten einen unerfreulichen Start in die Woche. Sie bemerkten am Montag einen beschädigten Lichtmast im Otterfinger Gasserweg. Ein Unbekannter hatte diesen wohl am Wochenende angefahren und beging daraufhin Unfallflucht.

Am Lichtmast entstand ein Sachschaden von rund 500 Euro, er wurde eingedellt und verbogen. Um die Dinge wieder geradezurücken, bittet die Polizei Holzkirchen um Hinweise an die 08024-90740.

Führerloser Sattelzug: Allein gegen drei Neuwagen

Für einen 57-jährigen Berufskraftfahrer gab es statt einer Erfrischung wohl eher einen Schweißausbruch. Der Dachauer stellte seinen Sattelzug in der Industriestraße in Holzkirchen am Fahrbahnrand ab, um in einem Getränkemarkt einzukaufen.

Dabei vergaß er, die Handbremse des Fahrzeugs anzuziehen. Der LKW gehorchte daher der Schwerkraft und machte sich selbstständig. Etwa 50 Meter hielt sich der Sattelzug auf der Straße, bis er rechts von der Fahrbahn abkam.

Der Koloss rammte erst einen Scheinwerfermast, bevor er in drei Neuwagen rauschte. Ein ansässiger Autohändler hatte diese auf seiner Freifläche aufgestellt. Der Gesamtschaden beläuft sich laut Polizei auf mindestens 20.000 Euro.

Gegen Baum geprallt: Totalschaden und Krankenhaus

Noch mehr Pech hatte ein 32-jähriger BMW-Fahrer aus Valley, der am Mittwochmorgen mit einem Baum kollidierte. Der Valleyer fuhr um 04:25 Uhr auf der Kreisstraße 3 von Sollach kommend in Richtung Kreuzstraße zur Arbeit. In einer engen Linkskurve verlor er die Kontrolle über seinen BMW und krachte mit großer Wucht gegen einen Baum.

Beim Aufprall wurde die vordere rechte Fahrzeugseite so stark verformt, dass der Vorderreifen bis in den Fußraum des Fahrers gedrückt wurde. Der Fahrer erlitt zwar eine Kopfplatzwunde und eine Unterarmfraktur, hatte aber trotzdem Glück im Unglück.

Der Valleyer wurde ins Klinikum Harlaching gebracht. Die Feuerwehr Hohendilching rückte mit neun Mann an und unterstützte bei der Bergung des BMWs. An dem Fahrzeug entstand mit 5000 Euro Totalschaden.

Anzeige | | Hier können Sie werben


Unternehmen aus unserer Region

Die neuesten Artikel

Die Redaktion empfiehlt


Aktuelle Jobangebote aus der Region
Tegernseerstimme

Tegernseerstimme