Staatsstraße 2077 wegen Löscharbeiten teilweise gesperrt

VW Polo geht in Flammen auf

Heute Vormittag war ein 52-jähriger Ottobrunner vom Spitzingsee kommend auf der Staatsstraße 2077 unterwegs. Plötzlich geriet sein VW Polo in Brand. Eigene Löschversuche waren zwecklos.

Heute Vormittag, gegen 10:25 Uhr, fuhr ein 52-jähriger Ottobrunner mit seinem VW Polo auf der Staatsstraße 2077 vom Spitzingsee kommend bergab. Aufgrund eines technischen Defekts geriet das Fahrzeug plötzlich in Brand. Eigene Löschversuche waren nicht mehr möglich, da sich das Feuer zu schnell ausbreitete.

Bis zum Eintreffen der Feuerwehr Schliersee befand sich das Auto bereits in Vollbrand. Die zehn Einsatzkräfte konnten den Brand zwar löschen, doch am Fahrzeug und an der Fahrbahn entstand ein Schaden von zirka 11.200 Euro. Während der Lösch- und Bergungsarbeiten musste die Fahrbahn immer wieder voll gesperrt werden, wodurch es immer wieder zu Stau kam.


Aktuelle Jobangebote aus der Region

Seit dem 25. Mai 2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Wir haben unsere Seite und das Kommentarsystem technisch umgestellt und so DSGVO-konform gemacht.

Das bedeutet für die Kommentarfunktion, dass man sich zum Kommentieren bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden muss. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Das Lesen der Kommentare ist selbstverständlich weiterhin möglich. Sie müssen nur auf den unten stehenden Button "Kommentare anzeigen" klicken.

Tegernseerstimme

Tegernseerstimme