Waakirchner Isidor “Dori” Babl für langjährige Ehrenamtstätigkeit geehrt

Über 200 Vereine mit unzähligen ehrenamtlichen Helfern gibt es im Tegernseer Tal. Was das an freiwilligen Arbeitsstunden für die Allgemeinheit bedeutet, kann man nur erahnen. Und monetär ist die Arbeit überhaupt nicht zu bewerten.

Die Talgemeinden gehen mit der Würdigung des Ehrenamtes ganz unterschiedlich um. Und der Januar ist traditionell der Monat der Würdigungen. Einige Gemeinden, wie Bad Wiessee oder Gmund ehren im Rahmen größerer Festlichkeiten.

In Waakirchen wurde gestern im Gemeinderat Isidor Babl für seine langjährige ehrenamtliche Tätigkeit ausgezeichnet. Mit 85 Jahren ist “der Dori” immer noch aktiv. Seit Jahrzehnten ist er in unterschiedlichen Tätigkeiten für die Gemeinde und den Reservistenverein aktiv.

Dafür dankte Bürgermeister Josef Hartl auch im Namen aller Bürger und verlieh Dori Babl die Ehrennadel der Gemeinde Waakirchen.

SOCIAL MEDIA SEITEN

Aktuelles Allgemein

Diskutieren Sie mit uns
Melden Sie sich an und teilen Sie
Ihre Meinung.
Wählen Sie dazu unten den Button
„Kommentare anzeigen“ aus

banner