B318 bei Warngau
Waakirchner kracht in Sattelzug

von Redaktion

Gestern Mittag hat es auf der B 318 bei Warngau gekracht. Ein 61-jähriger Waakirchner war in Richtung Tegernsee unterwegs und wollte kurzerhand den Stau umfahren. Dabei kam es zu einem Crash.

Am Mittwoch, gegen 13:30 Uhr war ein 24-jähriger Haushamer mit seinem Sattelzug auf der B 318 in südliche Richtung unterwegs. Kurz vor Warngau fuhr er nach Angaben der Polizei auf die Abbiegespur nach links in die Ahornallee.

Ebenfalls auf der B 318 in gleicher Richtung fuhr ein 61-jähriger Waakirchner mit einem silbernen Peugeot. Als er allerdings den stockenden Verkehr Richtung Tegernseer Tal vor ihm bemerkte, wollte er plötzlich ebenfalls in die Ahornallee abbiegen.

Laut Polizei übersah er jedoch den auf der Abbiegespur wartenden Sattelzug, sodass es zum seitlichen Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge kam. Die Fahrerseite des Pkw wurde eingedrückt. Am Lkw entstand ein Schaden an der vorderen rechten Front. Alle Unfallbeteiligten blieben unverletzt. Der Gesamtsachschaden wird auf zirka 6.000 Euro geschätzt.


Diskutieren Sie mit uns
Melden Sie sich an und teilen Sie
Ihre Meinung.
Wählen Sie dazu unten den Button
„Kommentare anzeigen“ aus