Alle Ergebnisse der Wahlen im News-Ticker
Von Löwis und Rzehak müssen in Stichwahl

von Redaktion

Heute ist Wahltag im Landkreis Miesbach. In unserem News-Ticker finden Sie daher alle wichtigen Ergebnisse der Bürgermeister- und Landratswahl schnell und auf einen Blick.

Von links: Olaf von Löwis und Wolfgang Rzehak im Landratsamt.

Update – 22.04 Uhr Die Ergebnisse aus Waakirchen zeigen das Bild des Abends. Auch im Rennen um den Nachfolger des bisherigen Bürgermeisters Sepp Hartl kommt es – wie unter anderem im Rennen um den Landratsposten, in Bad Wiessee, Holzkirchen oder in Miesbach – zu einer Stichwahl. Am 29. März treten Norbert Kerkel (FWG) und Rudi Reber (ABV) gegeneinander an. So verbuchte Kerkel 958 Stimmen für sich und damit rund 280 mehr als sein Konkurrent. Damit entfielen 29,5% der Stimmen auf den Landratskandidaten von vor sechs Jahren. Insgesamt lag die Wahlbeteiligung in Waakirchen bei rund 69,9%.

Update – 21.40 Uhr Und auch in Holzkirchen müssen ein CSU-Kandidat und ein Grüner in die Stichwahl. Dabei treffen sich dann Christoph Schmid von der CSU, der bei der heutigen Bürgermeisterwahl auf 37,02% der Stimmen kam und Robert Wiechmann von den Grünen (26,23%).

Update – 21.27 Uhr Die Ergebnisse der übrigen Landrats-Kandidaten: Christine Negele (SPD) 4,54 Prozent, Martin Beilhack (Bayernpartei) 4,20 Prozent, Gisela Hölscher (FW) 4,0 Prozent, Alois Ostermair (AfD) 2,53 Prozent, Ursula Lex (FDP) 1,53 Prozent, Angela Sterr (Die Linke) 1,34 Prozent.

Update – 21.12 Uhr Wolfgang Rzehak in seiner ersten Stellungnahme zum Ergebnis der Wahl: “Der grüne Rückenwind war sehr gut. Gutes Ergebnis im ersten Wahlgang, gute Ausgangslage. Ich bin sehr optimistisch für die Stichwahl.” Und Olaf von Löwis betont: “Es ist die erste Etappe. Und die ist positiv ausgegangen. Ich bin in die Stichwahl gekommen. Und ich bin auch sehr zuversichtlich, dass wenn es gelingt die Menschen davon zu überzeugen, wer von uns beiden der bessere Landrat ist, der soll der künftige Landrat sein.”

Update – 20.58 Uhr Das vorläufige Endergebnis bei der Wahl zum Landrat liegt vor. Olaf von Löwis kommt auf 36,7% der Stimmen (18.039 Wähler). Wolfgang Rzehak landete mit 13.468 Stimmen und 27,4% auf dem zweiten Platz. Es kommt also zur Stichwahl zwischen den beiden. Der FWG-Kandidat Andreas Hallmannsecker erreichte 17,7% der Stimmen (8.676) und landete damit auf dem dritten Platz. Die Wahlbeteiligung lag bei 63%.

Update – 20.35 Uhr Die Ergebnisse aus Miesbach zeigen ein ungewohntes Bild, zumindest für die SPD. Ihr Kandidat Walter Fraunhofer darf in die Stichwahl. Mit 31,7% landet er hinter Gerhard Braunmiller (CSU) mit 43,1%.

Update – 20.29 Uhr Auf 43,4% der Stimmen kam in Bad Wiessee der CSU-Bürgermeisterkandidat Florian Sareiter. Grundsätzlich könne er, laut eigener Aussage, damit “zufrieden sein”. Sareiters Kontrahent in zwei Wochen bei der dann anstehenden Stichwahl ist SPD-Bewerber Robert Kühn. In seiner ersten Reaktion erklärte er: “Es waren drei starke Kandidaten mit einem engagierten Wahlkampf. Und ich hatte gehofft, dass ich in die Stichwahl komme.” Mit 666 Stimmen erreichte Kühn 28,7% der Stimmen und landete mit nur 21 Stimmen vor Johannes von Miller, der damit auf 27,8% kam.

Update – 20.14 Uhr Bei der Landratswahl wird es in zwei Wochen ein spannendes Aufeinandertreffen von Amtsinhaber von Wolgang Rzehak (Grüne) und seinem Herausforderer von der CSU Olaf von Löwis geben. Nach Auszählung der meisten Wahlbezirke liegt Von Löwis aktuell mit rund 36% vor Rzehak, der auf knapp 27% der Stimmen kommt. Die beiden dürfen sich also auf eine Stichwahl freuen.

Update – 19.48 Uhr In Rottach-Egern gibt es ein eindeutiges Ergebnis zu vermelden. Christian Köck wurde ohne Gegenkandidat mit 89,61 Prozent der Stimmen wiedergewählt. Die Wahlbeteiligung lag bei 56,48 Prozent.

Update – 19.45 Uhr In Waakirchen müssen Norbert Kerkel und Rudi Reber in die Stichwahl. Hier ist das Ergebnis: Norbert Kerkel (FWG) 29,5 Prozent, Rudi Reber (ABV) 21,27 Prozent, Markus Liebl (CSU) und Cornelia Riepe (Grüne) beide 21,21 Prozent, Rainer Hölscher (FW) 4,39 Prozent, Andreas Kilian (SPD) 2,71 Prozent.

Update – 19.41 Uhr

Ein etwas unerwartet knappes Ergebnis in Bad Wiessee. Der CSU-Kandidat Florian Sareiter landet mit 1006 Stimmen zwar vor Robert Kühn (SPD). Doch der ist mit 666 Stimmen gar nicht so weit von seinem Kontrahenten entfernt. Es kommt also zur Stichwahl zwischen Sareiter und Kühn.

Florian Sareiter etwas skeptisch heute Abend.

Update – 19.23 Uhr

Florian Sareiter, der Bürgermeisterkandidat der CSU Bad Wiessee, ist gespannt.

Update – 19.15 Uhr

Aktuell liegt Amtsinhaber Wolfgang Rzehak mit 27,7 % knapp hinter Olaf von Löwis mit 33,9 %.
Update – 19.02 Uhr

Johannes Hagn zeigt sich ein wenig überrascht von seinem deutlichen Ergebnis. “Das ist schon sehr deutlich. Der Vorteil: unser Plakatierer muss nicht mehr ran.”

Hagn und Mandl sowie der Wahlleiter Staudacher bei der Verkündung der Ergebnisse.

Update – 18.53 Uhr

Die Ergebnisse aus den Gemeinden zur Landratswahl sind teilweise schon da. Olaf von Löwis (CSU) und Wolfgang Rzehak (Grüne) liegen fast überall vorne. Hier ein Link zur Landkreis-Seite: http://extern.landkreis-miesbach.de/wahlen/Kommunalwahl/09182000/html5/Landratswahl_Bayern_24_Uebersicht_gemeinde.html

Update – 18.38 Uhr

Die Meldung aus Tegernsee bestätigt Mandls Gefühl. Johannes Hagn von der CSU bleibt in der Stadt Bürgermeister. 1.722 Wähler in Tegernsee. Johannes Hagn hat 1.126 Stimmen erhalten. Thomas Mandl 217 und Michael Bourjeau 362.

Update – 18.33 Uhr

Thomas Mandl, Bürgermeisterkandidat der Tegernseer SPD, ist etwas nervös. “Es ist schwierig, einen gesettelten Bürgermeister abzulösen. Aber wir hoffen einen weiteren Gemeinderat in der Fraktion dazu zu gewinnen und sie somit zu stärken.”

Update – 18.26 Uhr

Johannes von Miller, der Bürgermeisterkandidat der Grünen in Bad Wiessee, geht von einer hohen Wahlbeteiligung aus und von einer Stichwahl, auf die es hinausläuft. Ob er selber in die Stichwahl kommt, will er noch nicht verraten.

In der Wiesseer Post.

Update – 18.21 Uhr

Ein Wahltag und viele Entscheidungen – wir halten Sie auf dem Laufenden, und das nicht nur hier im News-Ticker der TS, sondern auch auf der Facebook-Seite.

Auszählung in Tegernsee

Update – 18.12 Uhr

Seit einigen Minuten ist die Auszählung der Stimmen im vollen Gange.

Update – 18.07 Uhr

In Tegernsee dürfte gegen 18:45 Uhr das Ergebnis der Bürgermeisterwahl feststehen. Allerdings hat die Stadt Tegernsee den Kandidaten geraten nicht zum Rathaus zu kommen. Zumindest Bürgermeister Johannes Hagn ist vor Ort.

Ein toller Frühlingstag am Tegernsee geht zu Ende.

Update – 18.02 Uhr

Die gefühlte Wahlbeteiligung war laut den Wahlhelfern in Tegernsee gut. Briefwahlanteil auch sehr hoch. Und auch die Schlange an Eisdiele gegenüber dem Wahllokal war durchgängig lang.

Update – 18.01 Uhr

Die Wahllokale sind zu, es wird spannend, die Auszählung in den Gemeinden beginnt. Erste Ergebnisse gibt es hier.

Update – 17.56 Uhr

Um 18 Uhr schließen die Wahllokale und morgen ab 8 Uhr sind die Grenzen dicht. Dieser Kommentar eines Leser trifft es aktuell auf den Punkt. Die weitere Entwicklung zu Corona im Landkreis kann man im Ticker hier nachlesen.

Gelassene Stimmung bei den Gmunder Wahlen.

Update – 17.42 Uhr
Bis 18:00 stehen die Wahlkabinen noch offen. In Gmund kommt gerade noch ein Schwall Wähler zur Tür herein. Die Stimmung ist gelassen, von Corona lässt man sich den Sonntag nicht verderben. 250 Personen haben ihre Stimme persönlich abgegeben, zirka 766 entschieden sich für die Briefwahl.

Update – 17:05 Uhr

Wie sicher ist die Wahl wegen Corona? Einige Wähler haben heute eigene Stifte in die Wahlkabine mitgebracht, der ein oder andere auch eigenes Desinfektionsspray. So berichten es Wahlhelfer in Gmund. Die meisten sind jedoch sehr entspannt und nehmen den Stift in der Kabine.

Desinfektionsspray in der Wahlkabine.

Update – 16:42 Uhr

Derzeit zeichnet sich laut den Behörden ein hoher Briefwahlanteil ab. So wurden beispielsweise in Dürnbach bis 15:45 Uhr rund 700 Briefwähler bei 1750 Wählern gezählt. Und auch in anderen Gemeinden dürfte der Anteil bei gut 40% liegen.

Ursprungsartikel

Um 18 Uhr schließen die Wahllokale. Dann wird es in verschiedenen Gemeinden rund um den Tegernsee und auch im Miesbacher Landratsamt spannend. Wer wird Bürgermeister in Tegernsee, Bad Wiessee und Waakirchen? Und wie heißt der neue Landrat in Miesbach? Von insgesamt 17 Gemeinden im Landkreis wählen heute nur Gmund, Kreuth und Irschenberg keinen Bürgermeister.

79.660 Stimmen müssen die Wahlhelfer heute Abend auszählen. Ausgezählt werden die Ämter in allen Gemeinden nach einer bestimmten Reihenfolge. Bürgermeister – Landrat – Gemeinderat – Kreistag.

Gegen 19 Uhr kann man mit den ersten Ergebnissen der Bürgermeisterwahl rechnen. Ab 20.30 Uhr dann mit denen der Landratswahl. Ob alle Gemeinderäte und vor allem der Kreistag noch heute Nacht ausgezählt werden, ist offen. Einzelne Ergebnisse folgen sonst am Montag.


Diskutieren Sie mit uns
Melden Sie sich an und teilen Sie
Ihre Meinung.
Wählen Sie dazu unten den Button
„Kommentare anzeigen“ aus