Waldschütz als Dekan bestätigt

von Nicole Posztos

Die Entscheidung von Reinhard Kardinal Marx einen neuen Pfarrverband Tegernsee-Egern-Kreuth zu gründen und diesen an der Spitze mit dem Holzkirchner Dekan Walter Waldschütz (58) zu besetzen, hatte vor über drei Jahren hohe Wellen geschlagen.

Mittlerweile ist Waldschütz im Tal angekommen und jüngst wurde das Oberhaupt von rund 7.500 Katholiken als Dekan wiedergewählt.

Im Bild v.l.n.r. Michaela Geh, Jugendseelsorgerin im Landkreis Miesbach Dekan Msgr. Walter Waldschütz und Prodekan Pfr. Peter Hagsbacher Maria Thanbichler, Pastoralreferentin im Pfarrverband Tegernsee-Egern-Kreuth,
Von links: Michaela Geh, Dekan Walter Waldschütz, Prodekan Pfarrer Peter Hagsbacher und Maria Thanbichler.

Bereits am 19. September stand in der Dekanatskonferenz die Wahl des Dekans auf der Tagesordnung. Dabei wird der Posten nur alle fünf Jahre neu vergeben. Wiedergewählt wurde der bisherige Dekan Walter Waldschütz, der auch weiterhin den Pfarrverbandes Tegernsee-Egern-Kreuth leiten wird.

Anzeige

Ihm zur Seite steht zukünftig als Dekanstellvertreter der Leiter des Pfarrverbandes Schliersee, Pfarrer Peter Hagsbacher. Ebenfalls weiter im Team der Dekanatsleitung sind Michaela Geh als Jugendseelsorgerin im Landkreis Miesbach und Pastoralreferntin Maria Thanbichler.

SOCIAL MEDIA SEITEN

Anzeige
Aktuelles Allgemein

Diskutieren Sie mit uns
Melden Sie sich an und teilen Sie
Ihre Meinung.
Wählen Sie dazu unten den Button
„Kommentare anzeigen“ aus