Tegernseerstimme
Banner Podcast Tal Stimmen
876

7-Tage-Inzidenz im Landkreis Miesbach

Corona-Newsticker für den Landkreis Miesbach
Die neuesten Nachrichten aus dem Tegernseer Tal. Der kostenlose Newsletter der Tegernseer Stimme täglich um 18 Uhr
Anzeige | Hier können Sie werben

Großer Andrang auf Kinderturnier erwartet

Wallberg Cup: Bis zu 1.000 Kinder im Tal

Von Nicole Posztos

Mittlerweile ist der Wallberg Cup schon ein festeingeplanter Termin für junge Fußballer aus dem Tal. Jedes Jahr organisiert Peter Wisgott das Turnier am Birkenmoos. Doch dieses Jahr stand das größte Kinderfußballturnier im Tal auf der Kippe.

Durch viel Verhandlungsgeschick kann es nun aber doch stattfinden. Und zwar in einem ungekannten Ausmaß: Bis zu 1000 Kinder werden im Sommer erwartet.

Anzeige | Hier können Sie werben

Als Peter Wisgott im Jahr 2005 die Seniorenresidenz am Wallberg übernahm, ging alles sehr schnell. Nur ein Jahr später wurde der Streichelzoo eingeweiht. Und wieder zwölf Monate darauf zum ersten Mal der eigene Seniorenresidenz Kinder Fußball Cup ausgerichtet.

“Mir geht das Herz auf”

Denn Kinder und Senioren zusammen – das ist für Wisgott kein Widerspruch. Der Streichelzoo gehört ganz offiziell zum Konzept des Altersheims. Und damit auch die vielen Kinder, die mit einer solchen Einrichtung einhergehen. Aber auch der Fußball Cup wurde in den ersten Jahren auf dem Gelände der Seniorenresidenz ausgetragen. Das sei so lange gutgegangen, bis die Nachfrage zu groß wurde, sagt Wisgott und betont: “Irgendwann hat sich das verselbstständigt.”

Im vergangenen Jahr fand der Cup mit insgesamt 31 Mannschaften auf vier Spielfeldern am Sportplatz Birkenmoos statt. Insgesamt 500 Kinder, Eltern und Unterstützer waren an den drei Tagen des Fußballturniers nach Rottach gekommen. Für Wisgott eine Herzensangelegenheit. “Da geht mir einfach das Herz auf. Das ist einfach eine schöne Stimmung. Es ist toll zu sehen, wie viel Spaß es den Kindern macht, und vor allem, wie toll die Eltern mitziehen,” so klang das zumindest im letzten Sommer.

Ziel: 1.000 Kinder

Doch zwischenzeitlich stand der Wallberg-Cup auf der Kippe. Im Januar habe es plötzlich schärfere Auflagen von seiten der Birkenmoos-Verantwortlichen gegeben. Der Schutz der Rasenflächen hätte Vorrang, so die kurze Erklärung des Heimleiters. Nur ein Eingreifen von Bürgermeister Franz Hafner und einige konstruktive Gespräche haben das größte Kinder-Fußball-turnier im Tal gerettet. Und dieses Jahr wird größer es sein als jemals zuvor.

Peter Wisgott freut sich auf die Zukunft des Wallberg-Cups

19. bis 21. Juli, 54 Mannschaften, bis zu 1.000 Kinder auf optimalerweise drei Austragungsorte verteilt – so die Eckdaten der sechsten Auflage des Wallberg-Cups. Sicher mit dabei ist neben Birkenmoos in Rottach-Egern auch das TSV-Gelände in Bad Wiessee. Wisgott möchte die Kindermassen gerne auch auf Kreuth verteilen. Doch dort habe man allerdings noch keine feste Zusage, so der Organisator.

Dabei orientiert sich das Konzept auch in diesem Jahr an den vergangenen Austragungen. Es werde, so Wisgott, wieder unterschiedlichste Kategorien geben, wie beispielsweise “die fairsten Eltern” oder “das schönste Trikot”. Alle Kinder sollen entweder mit einem Pokal oder einer Medaille nach Hause gehen.

Und Wisgott erläutert, wo er langfristig hin will “Mein großer Traum ist eine Art Championsleague zwischen Kindern aus den Partnerstädten im Tal sowie den heimischen Schulkindern.” Das nächste große Ziel für 2014 steht damit bereits fest.


Unternehmen aus unserer Region

Die neuesten Artikel

Die Redaktion empfiehlt

Anzeige | Hier können Sie werben

Aktuelle Jobangebote aus der Region
Tegernseerstimme

Tegernseerstimme