Wanderer bricht nahe Bodenschneid zusammen

von Redaktion

Gestern kam es zu einem großen Bergwachteinsatz nahe der Bodenschneid. Ein Mitglied einer Wandergruppe war plötzlich zusammengebrochen.

Gestern Morgen gegen halb 10 ging bei der Bergwacht Schliersee ein Notruf ein. Gemeldet wurde laut Merkur ein bewusstloser Mann an der Dürnbach Kapelle auf dem Forstweg zwischen Neuhaus und Bodenschneid.

Zahlreiche Rettungskräfte und der Bergwacht-Notarzt machten sich auf den Weg. Da die Forststraße wegen des vielen Schnees nicht befahrbar war, mussten die Retter zu Fuß zum Einsatzort laufen.

Vor Ort trafen die Bergwachtler auf eine Wandergruppe aus München. Dem 76-jährigen Mann soll plötzlich schlecht geworden sein, bevor er zusammenbrach. Trotz Reanimationsversuchen konnte dem Mann nicht mehr geholfen werden. Er verstarb noch an der Unfallstelle.

Anzeige

Zur Bergung mussten weitere Helfer von der Bergwacht Hausham angefordert werden. Ein Interventionsteam kümmerte sich um die Wandergruppe.

SOCIAL MEDIA SEITEN

Anzeige
Aktuelles Allgemein

Diskutieren Sie mit uns
Melden Sie sich an und teilen Sie
Ihre Meinung.
Wählen Sie dazu unten den Button
„Kommentare anzeigen“ aus