Spielplatz in der Hochfeldstraße geschlossen

Wann dürfen Tegernseer Kids hier wieder toben?

Der Spielplatz in der Tegernseer Hochfeldstraße bietet in letzter Zeit keinen einladenden Anblick: Der Kletterturm mit Rutsche ist abgesperrt, ein Bauzaun verhindert den Zugang. Kinder und Eltern müssen sich weiter gedulden, bis der beliebte Spielplatz verlegt wird. Aber wie lange noch?

Der Spielplatz an der Hochfeldstraße wurde abgeriegelt / Quelle: Christina Parzhuber-Hackner

Der Rutschturm sei defekt, erklärt Hans Staudacher, Geschäftsleiter im Tegernseer Rathaus. Ein Ersatz wäre bereits bestellt, der Liefertermin für das neue Gerät sei Anfang November anvisiert. Der Austausch soll dann unverzüglich erfolgen. Doch um weitere Nachfragen zu vermeiden, wird nun für die Besucher ein Hinweisschild mit den nötigen Informationen angebracht.

Wie berichtet, soll der beliebte Spielplatz wegen der Neubaupläne des Feuerwehrhauses in den Kurgarten verlegt werden. Zudem wird der Spielplatz an der Grundschule, so die Auskunft aus dem Rathaus, um einige Attraktionen aufgepeppt. Unter anderem sollen hier auch die Spielgeräte wie der neue Rutschturm aus der Nachbarschaft wieder zum Einsatz kommen.

Klaus Riedlechner, technischer Leiter des Baureferats im Tegernseer Rathaus, erklärt zum Stand der Planungsarbeit für das neue Spielparadies im Kurpark, dass erst nach der Schlussbesprechung die Ausschreibung raus kann. Diese öffentliche Ausschreibung sei notwendig aufgrund der Auftragssumme von rund 133.000 Euro. Dennoch sind die Zuständigen im Rathaus zuversichtlich, dass der Spielplatz-Umzug in den Kurpark nächstes Jahr realisiert werden wird. Eine Übergangslösung ist jedenfalls nicht angedacht.

Anzeige | | Hier können Sie werben

Aktuelle Jobangebote aus der Region

Seit dem 25. Mai 2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Wir haben unsere Seite und das Kommentarsystem technisch umgestellt und so DSGVO-konform gemacht.

Das bedeutet für die Kommentarfunktion, dass man sich zum Kommentieren bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden muss. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Das Lesen der Kommentare ist selbstverständlich weiterhin möglich. Sie müssen nur auf den unten stehenden Button "Kommentare anzeigen" klicken.

Nettiquette

Tegernseerstimme

Tegernseerstimme