Sommer in the Hood - Freizeittipps für Jugendliche

Was geht ab – am Wochenende

Bald ist wieder Wochenende und für Freitag verkündet der Wetterbericht Sonne satt. Gutes Timing, um mal einen entspannten Tag an der frischen Luft zu verbringen. Doch was machen? Wir haben vier junge Holzkirchner gefragt, was sie an ihren freien Tagen so anstellen.

Der Kirchsee ist eine beliebte Adresse für junge Holzkirchner.
Der Kirchsee ist eine beliebte Adresse für junge Holzkirchner.

Langsam aber sicher klettern die Temperaturen das Thermometer hoch. Wir sind mitten drin – im Sommer. Wir blicken schonmal gen Wochenende und können uns für angekündigte 28 Grad am Freitag freuen. Doch was machen junge Leute in Holzkirchen an ihren freien Tagen? Der Ort ist nicht gerade für sein vielfältiges Freizeitangebot bekannt. Kein Freibad, kein Park, wenig Geschäfte von jugendlichem Interesse. Wir haben uns mal etwas umgehört und vier junge Holzkirchner befragt, was sie an ihren freien Tagen so machen?

Lara packt für den See

Sobald es warm wird, zieht es Lara an den See. Doch da sie selbst kein Auto hat, gestaltet sich das nicht immer so einfach. “Ich fahre meistens mit Freundinnen an den Kirchsee oder auch mal an den Tegernsee. Es ist schade, dass es direkt im Ort keine Bademöglichkeiten gibt, das wäre viel praktischer. So muss man immer wegfahren”, erzählt die 20-Jährige. Sich den ganzen Tag sonnen, dann ein Eis am Kiosk und abends mit Freunden grillen, das ist für Lara ein perfekter Sommertag.

Chris geht’s sportlich an

Christian mag’s an seinem freien Tag sportlich. „Bei dem schönen Wetter taugt der Skatepark in Holzkirchen.“ Danach geht es vielleicht noch auf eine spontane Runde Basketball auf den Sportplatz. Im Sommer ist da natürlich ausreichend Wasser notwendig. Wenn sich genug ausgepowert und gesonnt wurde, geht’s auf eine Kugel Eis ins Franzetti. Oder vielleicht auch zwei – nach dem Sport passt sich das.

Julian geht kicken

Sobald Julian eine freie Minute hat und das Wetter passt, geht’s zum Fußball spielen an den Sportplatz der Hauptschule in Holzkirchen. “Dort ist immer richtig viel los und man trifft hier eigentlich immer jemanden”, so Julian. Der Sportplatz sei zu einem richtigen Treffpunkt für Jugendliche geworden, erzählt der 21-Jährige. Ansonsten fährt er nach Bad Tölz an die Isar.

Viele zieht es auch an die Tölzer Isar. Klares Wasser, grüne Umgebung - Entspannung pur!
Viele zieht es auch an die Tölzer Isar. Klares Wasser, grüne Umgebung – Entspannung pur!

David chillt in München

Bei dem guten Wetter lohnt sich natürlich auch ein Ausflug nach München. Mit der BOB ist man in einer guten halben Stunde in der Stadtmitte. “Dort angekommen wird erst einmal im Englischen Garten gechillt und mit Freunden getroffen. Ganz entspannt die Sonne genießen und abschalten.” Am Abend geht’s dann noch zum Essen in das Sausalitos am Marienplatz oder zum Waschtag Open Air ins Bullit in den Optimolwerken.

Ben startet an die Isar

In die entgegengesetzte Richtung startet Student Ben. Zusammen mit Freunden geht es nach Bad Tölz: „Hier ist die Isar einfach am schönsten.“ Die Promenade hat sich in den letzen Jahren zu einem wahren Pilgerort für junge Leute im Sommer entwickelt. Hier ist “High Life”:  Ausgelassenen Stimmung, Musik und große Gruppen von jungen Menschen, die entweder Fußball spielen, sich sonnen oder die Slackline auspacken.

So auch Ben – ist er an der Promenade angekommen, wird gleich die Slackline gespannt. So ist der Spaß vorprogrammiert. Am Abend geht’s dann spontan in eine der zahlreichen Bars in Bad Tölz. Besonders das Centro gegenüber vom Isarkai ist eine gute Adresse. Oder das Jailhouse am Moraltpark. Aber alles ganz spontan.

Gemüsehändler, die frisches Obst nach Hause liefern, Restaurants, die Tagesgerichte durch offene Fenster verkaufen: Unternehmen im Oberland werden erfinderisch im Überlebenskampf gegen die Corona-Krise. Nur müssen die Menschen im Tegernseer Tal und darüberhinaus auch von diesem Erfindungsreichtum erfahren.

Um diese über den ganzen Landkreise verteilten Angebote übersichtlich zu bündeln, hat die TS eine Karte entwickelt: “Das Oberland bringt’s” vernetzt kleine Unternehmer mit ihren Kunden. Wenn Sie, gegen einen Unkostenbeitrag, mit in der Karte und auf der Tegernseer Stimme aufgenommen werden möchten, melden Sie sich direkt bei uns.

Martina von Dall`Armi E-Mail martina@tegernseerstimme.de Tel 08022 / 509 21 20

Anzeige | | Hier können Sie werben

Aktuelle Jobangebote aus der Region

Seit dem 25. Mai 2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Wir haben unsere Seite und das Kommentarsystem technisch umgestellt und so DSGVO-konform gemacht.

Das bedeutet für die Kommentarfunktion, dass man sich zum Kommentieren bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden muss. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Das Lesen der Kommentare ist selbstverständlich weiterhin möglich. Sie müssen nur auf den unten stehenden Button "Kommentare anzeigen" klicken.

Nettiquette

Tegernseerstimme

Tegernseerstimme