Was war 2011, was wird 2012 – „Für Wiessee geht ein einschneidendes Jahr zu Ende“

Von Eduard

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

In Bad Wiessee endet ein spannendes 2011. Zwar mit einer Rekordverschuldung. Doch die Vorhaben, die die Verantwortlichen in diesem Jahr zu Schultern hatten, reichen normalerweise gleich für mehrere Jahre: Seepromenade, Kauf des Jodschwefelbad-Areals, Krimi ums Lederer, Umsatzeinbrüche beim Casino und der damit verbundene Stellenabbau – um nur einige zu nennen.

Dazu kommen immer wieder gemeinderatsinterne Streitigkeiten, die manchmal groteske Züge annehmen.

Nur bei einem der letzten Themen vor Ende des politischen Jahres waren sich die Gemeinderäte fraktionsübergreifend einig. Es gibt zwar auch in Wiessee öffentliche Sitzungen, aber so richtig öffentlich möchte man es dann doch nicht haben.

Mal schaun wie es in 2012 weitergeht. In Bad Wiessee bleibt es erfahrungsgemäß spannend.


Unternehmen aus unserer Region

Die neuesten Artikel

Die Redaktion empfiehlt


Aktuelle Jobangebote aus der Region
Tegernseerstimme

Tegernseerstimme