Busfahrer schläft ein

von Rose Beyer

Für 50 Urlauber ging eine Reisebusfahrt von Italien nach Hause gerade nochmal gut aus. Den Busfahrer hatte die Müdigkeit übermannt. So gab es einen ungeplanten Stopp auf der A8.

Am heutigen Sonntagmorgen, gegen 5:45 Uhr, fuhr ein 69-jähriger Busfahrer mit seinen 50 Fahrgästen an Bord auf der Autobahn A8 in Richtung München. Die Gruppe kam gerade von einem Italien-Urlaub zurück. Ziel war die Heimat Tschechien Zwischen Holzkirchen und Hofolding fiel der Fahrer in einen Sekundenschlaf, worauf der Bus nach rechts von der Fahrbahn abkam. Dabei überrollte er die dortige Leitplanke auf einer Länge von rund 50 Metern sowie mehrere Verkehrszeichen.

Glücklicherweise konnte der Fahrer das Lenkrad herumreissen und den Bus zurück auf die Fahrbahn lenken. Durch die zahlreichen scharfkantigen Metallteile auf der Fahrbahn wurden fünf nachfolgende Autos und ein weiterer Reisebus beschädigt. Die Fahrgäste kamen mit dem Schrecken davon – alle blieben unverletzt. Allerdings konnte der stark beschädigte Bus seine Fahrt nicht fortsetzen. Die umliegenden Freiwilligen Feuerwehren Sauerlach, Brunnthal und Hofolding wurden mit Mannschaftsbussen zur Unterstützung gerufen, um die 50 Fahrgäste zur nächsten Rastanlage zu befördern. Es entstand Sachschaden in Höhe von 20.000 Euro.

Anzeige

SOCIAL MEDIA SEITEN

Anzeige
Aktuelles Allgemein

Diskutieren Sie mit uns
Melden Sie sich an und teilen Sie
Ihre Meinung.
Wählen Sie dazu unten den Button
„Kommentare anzeigen“ aus