Tegernseerstimme
Die neuesten Nachrichten aus dem Tegernseer Tal. Der kostenlose Newsletter der Tegernseer Stimme täglich um 18 Uhr
Anzeige | Hier können Sie werben

Zum Internationalen Tag der Frau

Welche Frau inspiriert dich?

Von Redaktion

Heute ist der Internationale Tag der FRAU. Welche Frauen haben uns und euch inspiriert? Eine Frage – viele Antworten.

Filiz Eskiler.

 

Filiz Eskiler – Redakteurin

Frauen in meinem Leben sind für mich wie Vorbilder. Sie zeigen mir in den verschiedensten Bereichen, was ich schaffen kann. Meine Mutter, meine Mitbewohnerin, meine beste Freundin, meine Chefin, Journalistinnen wie Alena Jabarine. Sie alle haben gemein, dass sie Hürden und Herausforderungen auf ihre Art meistern. Sie zeigen mir, dass ich auch die Kraft haben kann, meine Ziele zu übertreffen. Und sie erweitern meinen Horizont in der Hinsicht, welche Ziele ich mir überhaupt setze.

 

 

 

Sabiene Hemkes.

Sabiene Hemkes – Redakteurin

Wenn man wie ich 55 Jahre in einer Welt lebt, in der sich Frauen ihre Rechte immer noch erkämpfen müssen, ist die Frage nach „der Frau“, die einen persönlich inspiriert, nicht zu beantworten.

Fünf Zeilen reichen bei weitem nicht aus, all die Namen der berühmten und der namenlos gebliebenen, mutigen Frauen aufzuzählen. Erst wollte ich die Dichterin Amanda Gorman benennen. Die junge Frau, die mir eine Gänsehaut bereitet hat, als sie zur Amtseinführung des amerikanischen Präsidenten ihr Gedicht „The Hill we climb“ vorgetragen hat.

Doch ich entscheide mich für Laura Killer – Ortsgruppen Delegierte der „Fridays for Future Ortsgruppe Miesbach“. Es braucht vielleicht noch mehr Mut und Entschlossenheit, sich hier im Landkreis der Klimakrise entgegenzustellen, als vor einem Millionenpublikum seine Werte zu vertreten. Meine Hochachtung für Laura, Amanda und alle anderen Frauen, die nicht die eigene Entwicklung vor das Gemeinwohl stellen.

 

Nina Häußinger.

Nina Häußinger – Chefredakteurin

Welche Frauen inspirieren euch? Was für eine Frage, denke ich … Simone de Beauvoir, Chimamanda Ngozi Adichie, Laurie Penny, Emma Watson

Sie alle haben mich während meiner Studienjahre inspiriert. Sie alle haben meinen Horizont erweitert, meine Gedanken weiterfließen lassen, mir die Möglichkeit gegeben unabhängig zu sein und zu denken.

Heute, gefangen im Journalistenalltag ;), sind das andere Frauen – im Tegernseer Tal leider immer noch viel zu wenige. In meinem Alltag höre ich mehr Männerstimmen als Frauenstimmen am anderen Ende des Hörers. Meine Arbeit zeigt mir, dass es auch heute noch nicht selbstverständlich ist, in einer männerdominierten Welt anerkannt und vor allem gesehen zu werden.

Und doch gibt es sie. Die wenigen Frauen, die im Kopf bleiben. Meine Kolleginnen, meine Freundinnen, meine Mama …

Sie zeigen mir jeden Tag, wie stark jede Einzelne von ihnen ist. Wie sehr sie kämpfen, ohne zu jammern. Wie sehr sie sich weiterentwickeln, auch wenn es Rückschläge gibt. Und gleichzeitig, wie analytisch sie in Diskussionen sind, wie feinfühlig, wenn es jemandem nicht gut geht.

Und genau darum geht es. Seid, wie ihr sein wollt. Zeigt Stärke oder Schwäche, Härte oder Weichheit, Zurückhaltung oder Offensive. Aber lasst euch nie sagen, ihr seid nicht gut so, wie ihr seid. Authentizität ist nämlich die allergrößte Inspiration!

 

Martin Calsow.

 

Martin Calsow – Glückskolumnist

Özlem Türeci. Die Mitgründerin von Biontech imponiert mir. Die Eltern kamen aus dem hintersten Nordostzipfel der Türkei nach Deutschland. Türeci, geboren in Siegen, studierte Medizin und schuf mit ihrem Mann Ugur Sahin einen Impfstoff, der uns aus der verflixten Pandemie holte. Uneitel, megaklug und zielstrebig. Unfassbare Mischung. Für jeden kleingeistigen Nazi ein feiner Schlag ins Dumpfbackengesicht. Vorbild für uns alle. Mit Bildung kommst Du überall rein und hin.

 

 

 

Maxi Hartberger.

Maxi Hartberger – Redaktionsleiterin

Die Frage, welche Frauen mich inspirieren, ist nicht leicht zu beantworten. Frauen SIND Inspiration. Frauen, die für Gleichberichtigung kämpfen. Frauen, die gegen Diskriminierung vorgehen. Frauen, die für sich selbst und andere einstehen.

Sie machen die noch immer von Männern dominierte Welt zu einem deutlich besseren Ort – vor allem für eine junge Frau wie mich. Es gäbe viele Aktivistinnen, Schriftstellerinnen, Schauspielerinnen und andere berühmte Persönlichkeiten, die man an einem Tag wie diesem zelebrieren und feiern sollte.

Doch in erster Linie denke ich bei der Frage, welche Frauen mich inspirieren, an meinen Alltag. Mein Denken, mein Handeln, meine gesamte Weltanschauung wird tagtäglich von den Frauen in meinem Umfeld geprägt und beeinflusst. Meine Mama, meine beiden Omas, meine Freundinnen, meine Kolleginnen…

Sie alle zeigen mir immer wieder aufs Neue, was Stärke, Unermüdlichkeit, Liebe und Loyalität bedeuten.

Sie bewältigen kleine wie auch große Krisen, sie bringen mich und andere zum Lachen, sie überstehen schwere Schicksalsschläge, sie sind stark, wenn es andere nicht sind. Sie sind mein Fels in der Brandung und meine Vorbilder. Ohne all diese Frauen in meinem Leben wäre ich nicht der Mensch, der ich heute bin und in Zukunft sein werde. Sie haben mich wachsen und unabhängig werden lassen. Und dafür bin ich unendlich dankbar.

 

Simon Haslauer.

 

Simon Haslauer – Redakteur

In meinem Leben hatte ich viele starke Frauen als Vorbild – vor allem aber in meiner Familie.

Deshalb verliere ich heute gerne einige Worte zu der stärksten Frau, die ich jemals kennenlernen durfte. Sie hat sich gegen alle Widerstände gewehrt, kam aus ärmlichen Verhältnissen und wurde zur Köchin in einem richtigen Märchen-Schloss. Sie zog ihre Töchter fast alleine groß, holte ihre Ausbildung nach, fand eine neue Liebe in der Schule und eröffnete schließlich ein eigenes Restaurant. Danke Oma, dass du so ein starkes Vorbild bist!

 

 

Kristin Kampe

Kristin Kampe – Leserin

Mich inspirieren Frauen, die ihr Leben trotz aller Widrigkeiten meistern und es dabei wiederum schaffen, andere Menschen zu motivieren, weiterzumachen und nicht aufzugeben, indem sie ihre Erfahrungen und Emotionen teilen. Eine starke Frau symbolisiert für mich das Gleichgewicht von Selbstliebe und Empathie für die Welt und die Menschen in ihrem Leben. Ich habe ein Motto: Stillstand und Aufgeben sind keine Option! Wir machen einfach immer weiter, egal wie schlimm es ist. In allem gibt es etwas positives und wenn man dieses Prinzip verstanden hat, geht das Leben so viel leichter. Wir sind Alltagsheldinnen 😊

 

 

Welche Frauen haben euch inspiriert? Schreibt uns in die Kommentare, auf Facebook, Instagram oder unter info@tegernseerstimme.de.


Unternehmen aus unserer Region

Die neuesten Artikel

Die Redaktion empfiehlt


Aktuelle Jobangebote aus der Region
Tegernseerstimme

Tegernseerstimme