Tegernseerstimme

Die neuesten Nachrichten aus dem Tegernseer Tal. Der kostenlose Newsletter der Tegernseer Stimme täglich um 18 Uhr
Anzeige | Hier können Sie werben
Anzeige | Hier können Sie werben

DSV entscheidet sich für Gmunder Hang - Große Freude im Tal

Weltbeste Ski-Crosser am Oedberg

Von Rose Beyer

Fünf Monate haben die Verantwortlichen Zeit, sich auf das Großereignis vorzubereiten. Der FIS Ski Cross Weltcup kommt nach Ostin zum Oedberg. Als einzige Station in Deutschland. Eine große Ehre für das Tegernseer Tal.

„Wir freuen uns total“, so Georg Reisbergers Reaktion auf die Zusage, dass die weltbesten Ski-Crosser bald „seinen“ Hang oberhalb von Gmund hinunterfetzen werden.

Ski-Crosser Simon Stickl aus Bad Wiessee dürfte ebenfalls in Ostin starten / Foto: Archivbild

Der 1. Vorsitzende des SC Ostin steht stellvertretend für die Skivereine des Tegernseer Tales hinter dem Großereignis, das am 31. Januar und 1. Februar 2015 am Ostiner Oedberg ausgetragen werden soll. Für diesen Wettkampf des internationalen Rennsports wird eigens ein spezieller Parcours erstellt, in dem die Spitzensportler dann um die Plätze auf dem Treppchen und um Weltcuppunkte kämpfen werden.

Mit den Verantwortlichen im Tegernseer Tal steht auch der Deutsche Skiverband hinter der Entscheidung für den Oedberg. Wie Walter Vogel, der Geschäftsführer der DSV-Marketing GmbH erklärte, wäre der Oedberg sowohl für Rennfahrer als auch für Zuschauer gleichermaßen ideal. Die Neigung des Hangs sei für einen vielseitigen Parcours perfekt. Besucher könnten den gesamten Verlauf hautnah miterleben.

Ski-Cross mit Rahmenprogramm

Vogel setzt auf das Organisationstalent der Vereine im Tegernseer Tal. Dass sie Wettkämpfe der Spitzenklasse ausrichten könnten, hätten sie in der Vergangenheit immer wieder bewiesen. Details zu dem bereits jetzt heiß erwarteten Großereignis soll eine Pressekonferenz in der kommenden Woche bringen.

Denn nicht nur Wettkämpfe sind an dem Wochenende geben. Geplant sei, so Reisberger, auch ein vielversprechendes Rahmenprogramm. „Wir freuen uns total drauf und geben unser Bestes, der Veranstaltung den passenden Rahmen zu geben“, verspricht er daher schon heute.

In Gmund Ostin freut man sich nicht nur über den Schnee, sondern auch auf heiße Feste.
Der Oedberg im Winter / Archivbild

Anzeige | | Hier können Sie werben


Unternehmen aus unserer Region

Die neuesten Artikel

Die Redaktion empfiehlt


Aktuelle Jobangebote aus der Region
Tegernseerstimme

Tegernseerstimme