Tradition der Johannifeuer im Landkreis
Wenn die Juni-Nächte glühen…

von Nina Häußinger

Sie bringen die Nacht zum Leuchten: Die besondere Tradition der Johannifeuer wird auch hier im Landkreis Miesbach jährlich zelebriert. Dahinter steckt ein 1000-Jahre alter Brauch. Wir verraten, woher diese Tradition kommt und wo man im Landkreis die lodernden Flammen bewundern kann.

[youtube http://www.youtube.com/watch?v=qPihQ4F3Zgc&w=740&h=416]

Auch in diesem Jahr gibt es wieder zahlreiche Johannifeuer rund um Holzkirchen. Vereine, Feuerwehren und Gemeinden laden dazu ein, die Traditionsnacht gemeinsam zu feiern. Der Johannistag ist ein Gedenktag an die Geburt Johannes’ des Täufers am 24. Juni. Dieser Tag steht in enger Verbindung mit der Nacht der Sommersonnenwende und seit dem 12. Jahrhundert wird dieser Tag mit vielen Bräuchen gefeiert. Eine dieser Traditionen ist das Tanzen um ein großes Feuer in der Johannisnacht.

Vor allem die Symbolik spielt bei diesem Brauch eine große Rolle. Die Flammen und der Berg, auf dem das Feuer traditionellerweise veranstaltet wird, sind das Symbol für die Nähe zur Sonne. Dem Volksglauben nach sollen die Flammen böse Dämonen abwehren, die Krankheiten oder Viehschaden hervorrufen.

Anzeige

Lodernde Flammen…

Auch im Landkreis bekommt diese Tradition im Juni besondere Aufmerksamkeit. Und trotz der eher regnerischen Wettervorhersage werden die lodernden Flammen ihren Weg schon bereits heute Abend gen Himmel finden. Der Burschenverein Hartpenning lädt schon heute zum Johannifeuer am Rummestadl in Hartpenning. Ausweichtermine bei schlechtem Wetter sind der 18./24./25./26. Juni.

Der FC Holzkirchen entzündet sein Feuer am 24. Juni. Die Freiwillige Feuerwehr Otterfing veranstaltet ihre Feier ebenfalls am 24. Juni. Normalerweise löschen sie, doch dieses mal dürfen sie das Feuer entfachen. Rund um die Feuer ist natürlich ein Rahmenprogramm geboten. Ob Essen, Musik oder gute Stimmung – für eine schöne Feier ist gesorgt.

SOCIAL MEDIA SEITEN

Anzeige
Aktuelles Allgemein

Diskutieren Sie mit uns
Melden Sie sich an und teilen Sie
Ihre Meinung.
Wählen Sie dazu unten den Button
„Kommentare anzeigen“ aus