Tegernseerstimme
SEE
20°

Pflegefamilien im Landkreis dringend gesucht

Wenn Kinder kein Zuhause haben …

Gerade in der Zeit vor Weihnachten wünscht sich jeder, schöne Stunden mit der eigenen Familie verbringen zu können. Einige Kinder im Landkreis sind in diesem Jahr alleine. Jetzt werden dringend Pflegefamilien gesucht.

Wenn Kinder kein Zuhause haben – der Landkreis sucht dringend Pflegefamilien

Die Zahl der Inobhutnahmen durch die Jugendämter steigt – auch im Landkreis Miesbach. Allein im vergangenen Jahr haben die Jugendämter in Deutschland 38.900 Kinder und Jugendliche in Obhut genommen. Im Landkreis Miesbach waren es 15. Auch die Zahl der Gefährdungsmeldungen war mit 50 hoch. Das Jugendamt sucht nun dringend neue Pflegefamilien.

„Kinder von ihren Eltern zu trennen, ist immer das äußerste Mittel – die Ultima Ratio“, sagt Jugendamtsleiter Robert Wein. Leicht fällt dieser Schritt nie. Es ist immer ein Balanceakt. Dabei hat das Wohl des Kindes oberste Priorität.

Für diese Kinder und Jugendlichen sucht das Jugendamt Miesbach dann eine geeignete Unterbringung – zum Beispiel eine Pflegefamilie. „Hier wartet das auf sie, was sie bislang vermisst haben: Aufmerksamkeit und Zuwendung, Zuneigung und Liebe. Es ist so etwas wie eine ‚zweite Startchance fürs Leben’ – mit deutlich besseren Vorzeichen“, so Wein.

Die Gründe sind vielfältig

50 Hinweise bekam das Jugendamt Miesbach im vergangenen Jahr auf mögliche Misshandlungen von Kindern und Jugendlichen. 15 Fälle stuften die Mitarbeiter im vergangenen Jahr als so alarmierend und schwerwiegend ein, dass sie die Kinder und Jugendlichen aus Familien – zumindest vorübergehend – herausholen, und anderweitig unterbringen mussten. Hier leisten die Pflegefamilien einen wertvollen Beitrag für das Wohl der Kinder und Jugendlichen.

Die Gründe für die Inobhutnahme sind vielfältig. Sie reichen von Erkrankungen der leiblichen Eltern, über Überforderung und Drogenprobleme bis hin zu Hinweisen auf eine akute Gefährdung des Kindeswohls durch Misshandlung, Vernachlässigung oder sexuelle Gewalt.

Das Jugendamt in Miesbach sucht nun dringend Familien, die bereit sind Kinder und Jugendliche vorübergehend bei sich aufzunehmen und ihnen einen Familienalltag zu ermöglichen.

Infomaterial erhalten sie im Jugendamt Miesbach oder unter www.landkreismiesbach.de.


Aktuelle Jobangebote aus der Region

Seit dem 25. Mai 2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Wir haben unsere Seite und das Kommentarsystem technisch umgestellt und so DSGVO-konform gemacht.

Das bedeutet für die Kommentarfunktion, dass man sich zum Kommentieren bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden muss. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Das Lesen der Kommentare ist selbstverständlich weiterhin möglich. Sie müssen nur auf den unten stehenden Button "Kommentare anzeigen" klicken.

Tegernseerstimme

Tegernseerstimme