Tegernseerstimme

Die neuesten Nachrichten aus dem Tegernseer Tal. Der kostenlose Newsletter der Tegernseer Stimme täglich um 18 Uhr
Anzeige | Hier können Sie werben

Wunschzettelbaum in Holzkirchen wieder voller Erfolg

Wenn Kinderaugen strahlen

Von Nina Häußinger

Auch in diesem Jahr bekommen Kinder aus Holzkirchen Geschenke von ganz unbekannten Menschen aus dem Ort. Der Wunschzettelbaum ist mittlerweile fast schon eine Institution. Heuer mit einer Neuerung.

Viele Geschenke sind schon eingegangen – morgen beginnt die Verteilung / Quelle: Holzkirchen hilft

Die gemeinnützige Organisation Holzkirchen hilft e.V. hat auch dieses Jahr gemeinsam mit dem Autohaus Grasdanner im Rahmen des Holzkirchner WinterZaubers einen Wunschzettelbaum aufgestellt. An einem Christbaum wurden rund 80 anonymisierte Wünsche von Kindern aus bedürftigen Familien angebracht.

Besucher des WinterZaubers konnten sich dann einen Wunschzettel abnehmen, den sie dem Kind erfüllen möchten. Die verpackten Geschenke werden im Autohaus Grasdanner gesammelt und dort noch vor Weihnachten von den Familien abgeholt.

Wünsche sind unterschiedlich

Bereits letztes Jahr hat die Aktion allen Beteiligten großen Spaß gemacht und auch dieses Jahr bringt die Gemeinschaftsaktion von Holzkirchen hilft und Grasdanner bestimmt viele Kinderaugen aus Holzkirchen und dem Umland zum Strahlen. Aufgrund des großen Interesses hat sich der Verein entschlossen die Aktion auf bedürftige ältere Menschen auszuweiten. Hier reichen die teils sehr bescheidenen Wünsche vom Toaster über Socken bis zu Zeit für einen Kaffee.

Die Wünsche der Kinder bis zum Alter von 16 Jahren sind unterschiedlich: Die Kleineren wünschen sich Kuscheltiere, Bastel-, Spielsachen. Die Größeren freuen sich über Holz- und Plastikspielzeug der bekannten Marken, Gesellschaftsspiele aber auch Winterjacken. Den Wunsch nach einem Tablet Computer haben wir nicht ganz ernst genommen und in einen kleinen Gutschein für den lokalen Elektronikmarkt umgeändert. Gerührt war man allerdings über den bescheidenen Wunsch nach Michael Endes Unendlicher Geschichte in Buchform. Marc Gerster von Holzkirchen hilft erklärt:

Alle Wünsche haben am Samstag auf dem WinterZauber einen Spender gefunden, die sich jetzt rührig bemühen rechtzeitig die Geschenke zu besorgen.

Heuer bleibt aufgrund der verkürzten Adventszeit nur wenig Zeit dafür, denn ab Freitag beginnt die Verteilung an die Kinder aus bedürftigen Familien und erstmals bedürftige Senioren und Seniorinnen. Mittlerweile ist die Gemeinschaftsaktion von Autohaus Grasdanner und Holzkirchen hilft recht bekannt. „Wir haben viele „Wiederholungstäter“.

Viele Familien suchen einen Wunsch eines Kindes das im selben Alter des eigenen ist. Die ganze Familie wird dann involviert und dabei die Not in unserer unmittelbaren Umgebung ein Thema“, so Gerster weiter. Wirklich alle Beteiligten haben große Freude an dem Wunschzettelbaum – nicht nur die Beschenkten, die ganz aufgeregt sind, ob das Christkind doch noch an sie denkt.


Unternehmen aus unserer Region

Die neuesten Artikel

Die Redaktion empfiehlt


Aktuelle Jobangebote aus der Region
Tegernseerstimme

Tegernseerstimme