Tegernseerstimme
Die neuesten Nachrichten aus dem Tegernseer Tal. Der kostenlose Newsletter der Tegernseer Stimme täglich um 18 Uhr
Anzeige | Hier können Sie werben

„Wir in der Gemeinde Weyarn e.V.“ stiftet Volleyballnetz

Weyarn: Baggern wieder möglich

Von Cornelia Schramm

Seit Jahren liegt das Beachvolleyballfeld in Weyarn brach. Der Grund: es gibt schon lange kein Netz mehr. Der „Wir in der Gemeinde Weyarn e.V.“ nahm sich daher am Wochenende ein Herz – um ein Zeichen zu setzen.

Der WiGW-Vereinsvorsitzende Alexander Sauer und der Fraktionsvorsitzende Peter Thoma (v.r.n.l.) freuen sich über das neue Volleyballnetz. Seit gestern kann in Weyarn wieder „gebeacht“ werden.
Der WiGW-Vereinsvorsitzende Alexander Sauer und der Fraktionsvorsitzende Peter Thoma (v.r.n.l.) freuen sich über das neue Volleyballnetz. Seit gestern kann in Weyarn wieder „gebeacht“ werden.

Schon seit geraumer Zeit geht es an der Beachvolleyball-Anlage in Weyarn ungewollt ruhig zu. Hier wird weder gebaggert noch gepritscht. Der Sandplatz liegt mehr oder weniger seit Jahren brach. Eines suchen Volleyballspieler auf dem Feld nahe der Skateranlage nämlich vergebens: das Netz.

Aus diesem Grund wurde das Volleyballfeld von den Weyarnern nicht mehr zum Spielen genutzt. Für den „Wir in der Gemeinde Weyarn e.V.“ (WiGW) ein Unding, denn die Anlage wächst seitdem nicht nur zu. Auch ihr Fortbestand wurde in Frage gestellt, berichten WiGW-Vereinsmitglieder.

Das Ziel: Freizeitangebot erhalten

Dem wollte der Verein entschieden entgegenwirken. Kurzerhand stellte der WiGW deshalb ein professionelles Beachvolleyballnetz zur Verfügung und montierte es auch gleich an der Weyarner Volleyballanlage. Vereinsvorsitzender Alexander Sauer erklärt warum:

Der Verein WiGW möchte ein deutliches Zeichen dafür setzen, dass die Sportanlage für die Jugendlichen und Erwachsenen und damit das Freizeitangebot erhalten werden sollen.

Seit Sonntag ist am Beachvolleyballfeld in Weyarn also wieder etwas geboten. Die WiGW hat zudem gleich einen Ball gesponsert, der auf der Anlage dauerhaft zur Verfügung stehen soll. „Jeder der Lust hat, ist somit herzlich eingeladen, spontan vorbeizukommen“, freut sich Sauer.

Die Erneuerung des Beachvolleyballfeldes ist bereits der zweite Streich des „Wir in der Gemeinde Weyarn e.V.“ in Sachen Jugend- und Freizeitangebot. Schon im Sommer hatte sich der Verein der Weyarner Skateranlage angenommen. Mit vereinseigenen Mitteln erwarb der Verein eine Anlage und brachte sie in rund 150 Arbeitsstunden in einen neuwertigen Zustand. Damit Kinder und Jugendliche in Weyarn wieder einen Treffpunkt haben.


Unternehmen aus unserer Region

Die neuesten Artikel

Die Redaktion empfiehlt


Aktuelle Jobangebote aus der Region
Tegernseerstimme

Tegernseerstimme