Tegernseerstimme

Die neuesten Nachrichten aus dem Tegernseer Tal. Der kostenlose Newsletter der Tegernseer Stimme täglich um 18 Uhr
Anzeige | Hier können Sie werben
Anzeige | Hier können Sie werben

Der BR-Beitrag über die Orthopädische Klinik an der Point

„Widerstand der Windstärke Neun“

Von Maximilian Kranl

Die Pläne der Orthopädischen Klinik an der Point sind stark umstritten. Jetzt hat auch das Bayerische Fernsehen das Thema aufgegriffen.

Im heutigen Beitrag der Abendschau kommen nicht nur erneut die Gegner des Großprojekts zu Wort. Auch die Deutsche Rentenversicherung erklärt ihre Absichten.

Dei Abendschau Süd thematisiert den Streit um die Orthopädische Klinik an der Point.
Um zum Beitrag der Abendschau zu gelangen, einfach auf das Bild oder den untenstehenden Link klicken.

Mit Widerstand der Windstärke Neun bliesen die Kritiker gegen die Pläne der Deutschen Rentenversicherung (DRV), so die Umschreibung in der heutigen Ausgabe der BR-Abendschau. Darin greift das Bayerische Fernsehen nun auch den schwelenden Streit um den geplanten Neubau der Orthopädischen Klinik auf der Point auf. Den Talbürgern sei er ein Dorn im Auge – wie einst auch die Überfahrt in Rottach-Egern: Solche Bausünden dürften sich nicht wiederholen, so laut BR die Angst der Bürger.

Für die Seite der Gegner steht Angela Brogsitter-Finck von der Schutzgemeinschaft Tegernseer Tal vor der Kamera. Sie sagt: „Man darf nicht alles machen, was man machen kann.“ Auf der anderen Seite lässt der BR eine Sprecherin der Deutschen Rentenversicherung zu Wort kommen. Sie argumentiert auf zwei Ebenen: Zum einen sei die Klinik über 50 Jahre alt und müsse demnach an die heutigen Therapie-Standards angepasst werden. Zum anderen gehe es um 120 qualifizierte Arbeitsplätze und nicht zuletzt um die hohen Planungskosten, die die DRV in das Projekt investiere.

Auch der Streit zwischen Rottach-Egern und Tegernsee wird aufgegriffen. Während Rottach sich gegenüber dem BR bedeckt hält, äußert sich in Tegernsee Heino von Hammerstein als zweiter Bürgermeister zum Verfahren. Die Stadt wolle sich alle Einwände anhören und sie bewerten. Dann werde man eine Entscheidung für oder gegen die Klinik-Erweiterung treffen.

Hier geht es zum rund dreiminütigen Beitrag in der Mediathek des Bayerischen Rundfunks.

Anzeige | | Hier können Sie werben


Unternehmen aus unserer Region

Die neuesten Artikel

Die Redaktion empfiehlt


Aktuelle Jobangebote aus der Region
Tegernseerstimme

Tegernseerstimme