Tegernseerstimme
Die neuesten Nachrichten aus dem Tegernseer Tal. Der kostenlose Newsletter der Tegernseer Stimme täglich um 18 Uhr
Anzeige | Hier können Sie werben

Wie die digitale Präsenz das Unternehmenswachstum im Jahr 2021 beeinflusst

Von Extern

Auch heute noch bedeutet der Aufbau einer digitalen Online-Präsenz für viele „traditionelle“ Marketing-Manager und Unternehmer, dass sie einfach nur eine Website für das Unternehmen einrichten und vielleicht noch hin und wieder etwas auf der Facebook-Seite des Unternehmens veröffentlichen – tatsächlich steckt aber so viel mehr dahinter. Auch ohne zu tief in die Technik einzusteigen, kann jedes Unternehmen von einer professionellen Denkweise im digitalen Marketing profitieren.

Was ist digitales Marketing und warum ist es wichtig?

Eine einfache Definition besagt, dass digitales Marketing es Ihnen ermöglicht, die Marketingziele Ihres Unternehmens durch digitale Technologien und Medien zu erreichen. Aber wie kann das gelingen? Es ist wichtig, die Online-Präsenz Ihres Unternehmens über die verschiedenen Online-Kanäle, d. h. Websites, mobile Apps und soziale Medien, verwalten und Online-Kommunikationstechniken wie Suchmaschinenpositionierung (SEO-Marketing und CRO-Marketing), Social-Media-Marketing, digitale Werbung (oder Online-Werbung, Internetwerbung), E-Mail-Marketing und Partnerschaften mit anderen Websites einsetzen.

Ziel der digitalen Präsenz ist es, neue Kunden zu gewinnen, aber vor allem den bestehenden Kundinnen und Kunden bessere Dienstleistungen zu bieten. Sie erreichen dieses Ziel durch den Einsatz von CRM (Customer Relationship Management) und Marketing-Automatisierung, während Sie gleichzeitig die Daten Ihres Unternehmens und Ihrer Kunden durch den konsequenten Einsatz von Sicherheitssystemen wie VPN Netzwerken schützen, die jedem dabei helfen, sein Internetverhalten und seine Daten zu schützen und zu verbessern und gleichzeitig Schnüffler und Hacker von den Systemen fernzuhalten.

In diesem Zusammenhang gewinnt das digitale Marketing nicht nur deshalb an Bedeutung, weil jeder Kaufweg heute mit einer Online-Suche beginnt, sondern auch, weil es den Vorteil hat, dass es die Messung jeder Aktivität und damit ihrer Wirksamkeit in Bezug auf den Aufwand ermöglicht.

Der digitale Marketingplan

Bei der Erstellung eines Marketingplans muss jedoch festgelegt werden, was gemessen werden soll, d. h. die Marketing-KPIs müssen definiert werden, ohne sich in der Datenflut zu verlieren. Es müssen zudem Verbesserungsmaßnahmen eingeleitet werden, indem die erzielten Ergebnisse ständig überwacht werden. Es wäre jedoch hilfreich, sich nicht von Technik und Zahlen überwältigen zu lassen: Ihr Kompass muss immer auf Ihre Kunden und deren Probleme ausgerichtet sein.

Die 4 Phasen des digitalen Marketings

Kurz gesagt, können wir vier grundlegende Phasen identifizieren, auf die Sie sich bei der Arbeit an der digitalen Präsenz Ihres Unternehmens konzentrieren sollten.

1. See: Potenzielle Kunden erreichen, um online und offline Aufmerksamkeit zu erzeugen und den Traffic auf die Webkanäle des Unternehmens zu lenken. Zu den Techniken, die in diesem Bereich eingesetzt werden, gehören SEO (Search Engine Optimization), Online-Werbung, Public Relations und Social-Media-Marketing.
2. Think: Anonyme Besucher identifizieren, um mehr Leads zu generieren.
3. Do: Umwandlung von Interessenten in Kunden, d. h. Erreichen der Marketingziele in den Bereichen Lead-Generierung und Vertrieb sowie Steigerung der Online- und Offline-Verkäufe. Phase 2 und 3 sind miteinander verknüpft und erfordern eine Analyse der Customer Journey, Content-Marketing- und Lead-Nurturing-Aktivitäten, Marketing-Automatisierungstechnologien und Optimierungstechniken für die Landing Page Conversion. Die Festlegung von Marketing-KPIs (Messgrößen für die Leistung) ist von entscheidender Bedeutung. Glücklicherweise gibt es viele kostenlose Tools zur Überwachung von Websites und eCommerce (z. B. für Web Analytics).
4.Care: Aufbau einer engen Beziehung zu den Kunden auf der Grundlage von Loyalität, Schaffung einer Community, um Wiederholungskäufe anzuregen. In dieser Phase ist es von grundlegender Bedeutung, eine Lösung für das Customer Onboarding einzurichten.

Wie Sie also unschwer erkennen können, ist der Aufbau einer digitalen Präsenz eine viel größere Herausforderung als das bloße Schreiben von Inhalten auf einer Facebook-Seite.

Partner Content

Dieser Artikel steht nicht im Zusammenhang mit der Redaktion oder redaktionellen Inhalten.


Unternehmen aus unserer Region

Die neuesten Artikel

Die Redaktion empfiehlt


Aktuelle Jobangebote aus der Region
Tegernseerstimme

Tegernseerstimme