Die neuesten Nachrichten aus dem Tegernseer Tal. Der kostenlose Newsletter der Tegernseer Stimme täglich um 18 Uhr

Wieder mal eng bei Holzkirchen

Die Straße von der Autobahn nach Holzkirchen wird schon seit letztem Jahr erweitert. Immer wieder musste sie wegen der Bauarbeiten gesperrt werden. Auch am Montag ist es wieder soweit.

Der vierspurige Ausbau an der Autobahnauffahrt Holzkirchen dauert an. / Foto: Tina Hansch

Seit September vergangenen Jahres laufen die Bauarbeiten zum vierspurigen Ausbau der B 318 im Bereich Holzkirchen. Nachdem die erste Bauphase mit einem Anbau einer provisorischen Fahrspur auf der Ostseite der B 318 fertiggestellt wurde, erfolgte Ende November die Umlegung des Verkehrs auf diese Seite.

Sperrung für sechs Stunden

Schon Ende Februar wurde die Fahrbahn wegen Makierungsarbeiten für eine Nacht komplett gesperrt. Das steht Pendlern morgen erneut bevor.

Um abschließende Rodungsarbeiten durchzuführen, muss die gesamte Strecke dicht gemacht werden. Dies sei besonders aus abeitssicherheitstechnischen Punkten erforderlich, heißt es von Seiten des Straßenbaumamts Rosenheim.

Geplant sind die Arbeiten also morgen 25.3. während der Abendstunden zwischen 19 und 24 Uhr. Die entsprechende Umleitung der B 318 wird über Föching eingerichtet und beschildert.

Pläne für die Zukunft

Die B 318 soll von der Autobahnanschlussstelle bis zur Anbindung der Kreisstraße MB 9 vierspurig ausgebaut werden. Die Ampelkreuzung bei Fichtholz soll zurückgebaut werden. Stattdessen wird die Kreuzstraße MB 14 im Bereich der neuen Brücke mit einer Anschlusstelle an die Bundesstraße angebunden.


Aktuelle Jobangebote aus der Region

Seit dem 25. Mai 2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Wir haben unsere Seite und das Kommentarsystem technisch umgestellt und so DSGVO-konform gemacht.

Das bedeutet für die Kommentarfunktion, dass man sich zum Kommentieren bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden muss. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Das Lesen der Kommentare ist selbstverständlich weiterhin möglich. Sie müssen nur auf den unten stehenden Button "Kommentare anzeigen" klicken.

Anzeige | Hier können Sie werben
Tegernseerstimme

Tegernseerstimme