Münchnerin knackt Bayern-Jackpot in Wiessee

Erst zum dritten Mal ist der Bayern-Jackpot in diesem Jahr geknackt worden. Dieses Mal war es in Bad Wiessee soweit. Freuen konnte sich eine Münchnerin.

In der Wiesseer Spielbank gewann eine Münchnerin den Bayern-Jackpot / Archivbild

Seit 1997 gibt es den sogenannten Bayern-Jackpot. Dabei sind 36 Automaten der neun Bayerischen Spielbanken miteinander vernetzt. Dies ermöglicht, dass sämtliche Einsätze aus den neun Spielbanken gesammelt und dadurch höhere Gewinne ausgeschüttet werden können. Insgesamt 90 Mal wurde er bisher geknackt.

In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch war es wieder mal in Bad Wiessee soweit. Eine Gewinnerin aus München darf sich über 313.000 Euro freuen und das Geld sofort mit nach Hause nehmen. Die Spielbanken haben den Bayern-Jackpot nun erneut mit 125.000 Euro gestartet.


Aktuelle Jobangebote aus der Region

Seit dem 25. Mai 2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Wir haben unsere Seite und das Kommentarsystem technisch umgestellt und so DSGVO-konform gemacht.

Das bedeutet für die Kommentarfunktion, dass man sich zum Kommentieren bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden muss. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Das Lesen der Kommentare ist selbstverständlich weiterhin möglich. Sie müssen nur auf den unten stehenden Button "Kommentare anzeigen" klicken.

Tegernseerstimme

Tegernseerstimme