Tegernseerstimme
Banner Podcast Tal Stimmen
434

7-Tage-Inzidenz im Landkreis Miesbach

Corona-Newsticker für den Landkreis Miesbach
Die neuesten Nachrichten aus dem Tegernseer Tal. Der kostenlose Newsletter der Tegernseer Stimme täglich um 18 Uhr
Anzeige | Hier können Sie werben

Er wollte ein Foto von den Rottacher Wasserfällen machen

Wiesseer stürzt sechs Meter in die Tiefe

Von Redaktion

Gestern Abend wollte ein Wiesseer ein Foto von den Wasserfällen in Enterrottach machen. Dabei muss er das Gleichgewicht verloren haben. Er stürzte sechs Meter in die Tiefe.

Hier ein Bild der Rottacher Wasserfälle. / Archivfoto

Gestern Abend gegen 17 Uhr war ein 68-jähriger Wiesseer bei den Rottacher Wasserfällen unterwegs. Die Wasserfälle befinden sich auf halbem Weg zwischen Mautstelle Enterrottach und Monialm. Der Wiesseer verließ den gesicherten Wanderweg, um ein besonders tolles Foto von den Wasserfällen zu machen.

Der Mann stürzte dabei sechs Meter in die Tiefe und blieb in einer Felsspalte liegen – schwerverletzt. Seine Begleiter und weitere Wanderer setzten einen Notruf ab.
Mit dem Rettungshubschrauber Heli 3 aus Tirol wurde der Mann mit schweren Verletzungen – glücklicherweise nicht lebensgefährlich – ins Krankenhaus nach Murnau geflogen.

Im Einsatz waren, nach Angaben der Wiesseer Polizei, zwölf Männer der Bergwacht Rottach-Egern, ein Notarzt und das KIT. Der Unfall wurde von zwei Beamten der Alpinen Einsatzgruppe des Polizeipräsidiums Rosenheim aufgenommen.


Unternehmen aus unserer Region

Die neuesten Artikel

Die Redaktion empfiehlt


Aktuelle Jobangebote aus der Region
Tegernseerstimme

Tegernseerstimme