Wilder Stier attackiert Rottacher Landwirt

Am gestrigen Samstag ereignete sich auf einem Bauernhof in Rottach-Egern ein Zwischenfall mit einem Stier. Das Tier ging plötzlich auf einen Landwirt los.

Der 26-jährige Rottacher wollte das Tier von einer Weide in eine andere bringen, wobei der Stier dann plötzlich auf den jungen Mann losging und diesen umrannte. Mit vorerst noch unbekannten Verletzungen am Rücken konnte sich der Halter in Sicherheit bringen. Er wurde mit dem Rettungshubschrauber ins Klinikum Murnau geflogen.

Da sich das Tier auch über Nacht nicht beruhigen ließ und ebenso am heutigen Sonntag immer noch aggressiv war, wurde die Polizei zu Hilfe gerufen. Da die Gefahr bestand, dass der Stier erneut eine Person verletzten könnte, wurde vor Ort zusammen mit einem Jäger und einem Tierarzt versucht, eine Lösung zu finden. Mit vereinten Kräften konnte das Tier dann doch in den Stall getrieben werden.

Der Landwirt hatte bei dem Vorfall großes Glück: er erlitt ersten Angaben zufolge keine schwerwiegenden Verletzungen.

Gemüsehändler, die frisches Obst nach Hause liefern, Restaurants, die Tagesgerichte durch offene Fenster verkaufen: Unternehmen im Oberland werden erfinderisch im Überlebenskampf gegen die Corona-Krise. Nur müssen die Menschen im Tegernseer Tal und darüberhinaus auch von diesem Erfindungsreichtum erfahren.

Um diese über den ganzen Landkreise verteilten Angebote übersichtlich zu bündeln, hat die TS eine Karte entwickelt: “das Tegernseer Tal schafft's” vernetzt kleine Unternehmer mit ihren Kunden. Wenn Sie, gegen einen Unkostenbeitrag, mit in der Karte und auf der Tegernseer Stimme aufgenommen werden möchten, melden Sie sich direkt bei uns.

Martina von Dall`Armi E-Mail martina@tegernseerstimme.de Tel 08022 / 509 21 20

Anzeige | | Hier können Sie werben

Aktuelle Jobangebote aus der Region

Seit dem 25. Mai 2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Wir haben unsere Seite und das Kommentarsystem technisch umgestellt und so DSGVO-konform gemacht.

Das bedeutet für die Kommentarfunktion, dass man sich zum Kommentieren bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden muss. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Das Lesen der Kommentare ist selbstverständlich weiterhin möglich. Sie müssen nur auf den unten stehenden Button "Kommentare anzeigen" klicken.

Nettiquette

Tegernseerstimme

Tegernseerstimme