So lief der erste Programmblock am Tegernsee
Windböen verwehen Autokino

von Filiz Eskiler

Das Autokino am Tegernsee konnte letzte Woche starten. Für die BesucherInnen waren die Vorstellungen ein Highlight. Wäre da nicht das Wetter, an das man sich anpassen musste.

Das Autokino am Tegernsee blieb zur Enttäuschung der Besucher am Sonntag geschlossen. / Quelle: Andreas Kolbinger

Kino auf dem Parkdeck 10. In den letzten Wochen wurde es geplant, vergangenen Donnerstag gab es die ersten Vorstellungen: das Autokino am Tegernsee. Carmen Obermüller, Betreiberin des Kinos am Tegernsee, hat dieses mit Unterstützung der Tegernseer Tal Tourismus GmbH (TTT) ins Rollen gebracht. Die ersten Vorstellungen im Parkhaus bei der Spielbank Bad Wiessee liegen nun in der Vergangenheit. Also – wie lief’s?

Im Radio läuft Kinosound

Am Donnerstag vergangene Woche lief der erste Film im Autokino unter freiem Himmel. 26 Fahrzeuge konnten auf dem Parkdeck gezählt werden, auf der knapp 50 Quadratmeter großen Leinwand lief der Animationsfilm Pets 2. Der Ton für den Film wurde ins eigene Auto übertragen – über die Radiofrequenz 99MHz. Tickets konnten ausschließlich online gekauft werden, 10 Euro werden pro Person im Fahrzeug verlang. 17 Euro für eine Person mit Kind.

PlatzanweiserInnen winkten die BesucherInnen auf ihre Plätze. Beachtet wurde dabei die unterschiedliche Größe der Fahrzeuge, sodass bei Start des Filmes – bei Einbruch der Dunkelheit – auch wirklich jeder einen guten Blick auf die Leinwand hat. Für Snacks und Getränke wurde auch gesorgt: Süßes und Salziges aus dem Kinosortiment, Durstlöscher gab es von der Gastronomie der Spielbank.

Christian Kausch, Geschäftsführer der TTT GmbH, habe bisher ausschließlich positive Rückmeldung erhalten. Doch das Unwetter am Sonntag machte dem ersten Erfolg einen Strich durch die Rechnung.

Vorstellung fällt ins Wasser

Das Wetter-Glück blieb nicht auf Obermüllers Seite. Schon Samstag Nacht gab es Stürme und Gewitter über dem Tegernseer Tal. Der Sonntag blieb verregnet. Für das Autokino leider schlechte Voraussetzungen.

Der Film „Joker“ hätte laufen sollen. Stattdessen bekamen die Besucher eine Email von der Betreiberin. Der Betreff: „Autokino Vorstellung JOKER abgesagt“. Grund seien die starke Windböen, erklärte Obermüller den Gästen. Weiter hieß es:

Wir haben uns die Entscheidung nicht leicht gemacht, jedoch hat der Wind bereits das Snackzelt mit Popcorn- und Nachowärmer weggeweht. Wir werden versuchen, JOKER ins Programm im Kino am Tegernsee aufzunehmen, wenn der Spielbetrieb wieder stattfindet.

Zur großen Enttäuschung der BesucherInnen fiel die Vorstellung aus. Der Ticketpreis musste daher erstattet werden. Generell kann das Autokino bei Regen dennoch stattfinden, wird auf der Seite des Autokinos am Tegernsee versichert. Nur bei Starkregen und Sturm müsse die Vorstellung abgebrochen oder abgesagt werden. Alle genauen Infos zum Autokino am Tegernsee findet man auf der hier.


Diskutieren Sie mit uns
Melden Sie sich an und teilen Sie
Ihre Meinung.
Wählen Sie dazu unten den Button
„Kommentare anzeigen“ aus