Die neuesten Nachrichten aus dem Tegernseer Tal. Der kostenlose Newsletter der Tegernseer Stimme täglich um 18 Uhr

Rottach-Egern

Winterseefest schon morgen

Morgen noch nichts vor? Wir haben da einen Tipp, von dem vermutlich die wenigsten im Tal wissen. Am Samstag findet nämlich wieder das große Winterseefest in Rottach-Egern statt. Trotz wenig Werbung versprechen die Veranstalter ein buntes Programm an Kunst, Musik und Kulinarik.

Statt Feuerwerk gibt es dieses Jahr auf dem vierten Winterseefest in Rottach eine Lasershow. / Quelle: TTT

„Ja, es findet ganz sicher statt“, bestätigt Angelika Drexler, Leiter der Tourist-Info (TI) Rottach. „Wir wollen es natürlich unbedingt durchziehen und nachdem der Wetterbericht für morgen trockenes Wetter und am Nachmittag mit etwas Glück sogar ein paar Sonnenstrahlen voraussagt, macht uns das Wetter auch keinen Strich durch die Rechnung.“

Werbung ist etwas untergegangen

Drexler hofft natürlich, dass „wieder sehr viele Besucher kommen.“ Und das obwohl die Werbetrommel heuer nicht wie üblich gerührt wurde. „Die Presseinformation hätte von der Zentrale der TTT aus geschickt werden sollen.“ Drexler vermute, dass diese wohl irgendwie untergegangen ist. „Aber wir haben rund um den See wieder Plakate aufgehängt und wir hoffen natürlich, dass die Leute sich auch spontan für einen Besuch auf dem Winterseefest entschließen können.“

Bis auf die eher ungewöhnlich spontane Ankündigung, erinnert das Programm jedoch an das typische Winterseefest. „Wir haben wieder ein super Angebot für Kinder, beispielsweise ein Trampolin, eine Hüpfburg, kleines Kinderkarussell, Basteln, Malen und Schminken“, so Drexler.

Für die Erwachsenen verspricht die TI-Leiterin vor allem ein musikalisches Highlight. „Die Band CUBABOARISCH 2.0 – Leo Meixner begleitet das Winterseefest den ganzen Tag.“ Drexler verspricht eine super Showband, die mit bayerischem Latino-Stil begeistern. „Das ist sozusagen die jüngere Nachfolger-Band der Cubaboarischen.“ Die Musiker spielen um 13 Uhr, von zirca 15 bis 16 Uhr und nochmal ab etwa 17 Uhr.

Premiere in Rottach: Lasershow statt Feuerwerk

Dazwischen gibt es eine Ansprache des Rottacher Bürgermeisters Christian Köck (13:45 Uhr) und einen Auftritt der Prinzengarde der Gmunder Seegeister (14:30 Uhr). Außerdem steht dann auch noch eine „boarische Stund“ mit den Goaßlschnalzern, der Goaßler Musi und den Oimdudlern (16 Uhr) auf dem Programm. Auch Eisbildhauer Christian Staber aus dem Chiemgau ist wieder mit dabei – „er hat hier mittlerweile eine richtige Fangemeinde“, so Drexler.

Und auch für reichlich Essen und Trinken ist wieder gesorgt. „Durch die vergangenen Veranstaltungen hat sich für uns einfach bewährt, dass ausschließlich Rottacher Gastronomen und Hoteliers das kulinarische Angebot übernehmen,“ so Drexler weiter. „Sie bieten qualitativ hochwertige und besondere Schmankerl und darauf legen wir natürlich sehr viel wert.“

Mit Einbruch der Dunkelheit wird Eisbildhauer Staber dann seine Kunstwerke mit Beleuchtung in Szene setzen. Um 18:00 Uhr findet dieses Jahr dann eine Premiere an. Was in Kreuth an Silvester bereits gut funktioniert hat, will man in Rottach heuer auf dem Winterseefest versuchen. „Statt Feuerwerk gibt es ja diesmal eine Lasershow – wie es unter Bürgermeister Christian Köck versprochen hat.“ Die Gemeinde will damit ein Zeichen für den Natur- und Vogelschutz setzen.


Aktuelle Jobangebote aus der Region

Seit dem 25. Mai 2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Wir haben unsere Seite und das Kommentarsystem technisch umgestellt und so DSGVO-konform gemacht.

Das bedeutet für die Kommentarfunktion, dass man sich zum Kommentieren bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden muss. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Das Lesen der Kommentare ist selbstverständlich weiterhin möglich. Sie müssen nur auf den unten stehenden Button "Kommentare anzeigen" klicken.

Anzeige | Hier können Sie werben
Tegernseerstimme

Tegernseerstimme