Postbus vs. Bahn und Auto

Vom Tegernsee nach Berlin

Von Katrin Kronschnabl

Aktualisierung vom 10. März / 18:44 Uhr
Günstig und schnell in die Hauptstadt. Davon träumt fast jeder. Welche Möglichkeiten es gibt und wie man vom Tal auf dem schnellsten und billigsten Weg nach Berlin kommt, haben wir recherchiert. Tegernsees neueste Verbindung schneidet dabei gut ab.

Ab März gibt es eine direkt Verbindung Belrin-Tegernsee.
Ab März gibt es eine Direktverbindung Berlin-Tegernsee. / Quelle: Deutsche Post DHL

Wie bereits berichtet, hat der Fernbus der Deutschen Post sein Streckennetz ausgebaut und hält künftig auch in Rottach-Egern und Bad Wiessee. Ab Mitte Mai kann man dann für günstiges Geld vom Tal direkt nach Berlin und in andere Städte fahren.

Fragt sich nur, was günstiger und schneller ist: Bus, Bahn oder doch das Auto? Die TS hat verschiedenste Reiseangebote vom Tegernsee nach Berlin verglichen und stellt hier eine kleine Auswahl vor.

Umweltfreundlich und günstig nach Berlin

Den Postbus von Rottach-Egern oder Bad Wiessee nach Berlin kann sich mit rund 30 Euro pro Fahrt fast jeder leisten. Los geht es allerdings erst ab dem 13. Mai. Wer sich für den Bus entscheidet, sollte jedoch auch mehr Zeit einplanen. Mit neun bis elf Stunden ist man knapp den halben Tag unterwegs. „Von Montag bis Sonntag gibt es jeweils eine Verbindung um 9:30 Uhr ab Bad Wiessee und eine viertel Stunde später ab Rottach“, so Klaus-Dieter Nawrath von der Deutschen Post.

Am umweltfreundlichsten ist man wiederum, wenn man den Zug nimmt. Allerdings ist der auch am teuersten. Mit der BOB ab Tegernsee Bahnhof und dem ICE ab München braucht man zwar nur gut sieben Stunden zum Berliner Hauptbahnhof, zahlt dafür aber trotz Sparangebot locker 100 Euro pro Fahrt.

Billiger wird es nur mit der Bahncard oder dem Quer-durchs-Land-Ticket ab 44 Euro. Da man damit aber nur Regionalzüge benutzen darf, dauert die Reise über zehn Stunden mit mindestens vier Umstiegen.

Oder doch lieber selber fahren?

Wer den öffentlichen Verkehrsmitteln nicht traut, steigt oft lieber aufs eigene Auto um. So ist man unabhängig, bekommt garantiert einen Sitzplatz und muss sich nicht mit Fahrkartenautomaten rumärgern. Auf der anderen Seite muss man allerdings mit Staus und lästigen Baustellen rechnen.

Vom Tegernsee fährt man die 640 Kilometer nach Berlin im Auto in knapp sieben Stunden. Man sollte allerdings mindestens 75 Euro für Benzinkosten einplanen. Wem das zu teuer ist, der kann die Strecke München-Berlin bereits ab 100 Euro hin und zurück fliegen und spart dabei Zeit. Natürlich nichts für Leute, die auf ihren „ökologischen Fußabdruck“ achten wollen – und zum Flughafen muss man ja auch erstmal hinkommen.

Fazit: Der Bus ist preislich kaum schlagbar, braucht dafür vergleichsweise aber auch am längsten. Wer mal aufs Auto verzichten will, für den ist der Bus ganz klar eine willkommene Alternative. Für welches Verkehrsmittel man sich letztlich entscheidet, bleibt am Ende jedem selbst überlassen.

Ursprünglicher Artikel vom 4. März 2015 mit der Überschrift: Wir fahren nach Berlin

Der Postbus erweitert sein Netz und fährt künftig auch ins Tal. Urlauber, Einheimische und Abenteuerlustige dürfen sich freuen. Ab Mitte Mai kommt man vom Tegernsee direkt nach Berlin und ins Ruhrgebiet. Und das für kleines Geld.

Ab März gibt es eine direkt Verbindung Belrin-Tegernsee.
Ab März gibt es eine Direktverbindung Berlin-Tegernsee. / Quelle: Deutsche Post DHL

Ab 13. Mai kann man vom Tegernsee aus mit dem Bus direkt bis nach Berlin und ins Ruhrgebiet fahren. Die Busgesellschaft hat ihr Fernbusnetz vergrößert und versorgt den Landkreis nun mit zwei neuen Linien.

Der Postbus hält künftig in Rottach-Egern am Postbank-Finanzcenter und in Bad Wiessee am Dourdanplatz. Georg Overs, Geschäftsführer der Tegernseer Tal Tourismus GmbH, freut sich über den Ausbau des Fernbusnetzes: „Schön, dass unsere Gespräche Erfolg hatten! Damit wird für unsere Gäste und Bürger eine neue, attraktive Verkehrsanbindung geschaffen.“

Insgesamt verdoppelt der Fernbus der deutschen Post ab Mitte Mai sein bundesweites Liniennetz und verbindet bald rund 120 Städte. Tickets gibt es zum Beispiel nach Nürnberg schon ab 10,50 Euro und nach Berlin ab 31,50 Euro. Früh sein lohnt sich. Wer ein Ticket für ein ab dem 13. Mai neu in den Fahrplan aufgenommenes Reiseziel bucht, kommt sogar für 30 Euro nach Berlin und wieder zurück.


Unternehmen aus unserer Region

Die neuesten Artikel

Die Redaktion empfiehlt


Aktuelle Jobangebote aus der Region
Tegernseerstimme

Tegernseerstimme