Neue Tafeln für Holzkirchner Langläufer
Wo hat`s das nächste Weißbier?

von Nina Häußinger

Aktuell sieht es mit dem Winter nicht ganz so gut aus. Wintersportler müssen auf Neuschnee hoffen. Derweil bereitet sich Holzkirchen schonmal vor. Das Ziel: eine Beschilderung, die auf wirklich wichtigen Dinge hinweist.

Und am Ende der Loipe schenkt Olaf von Löwis ein frisches Weißbier ein? Das dürfte eher seltener vorkommen.

Die Langlauf-Loipen rund um Holzkirchen sind seit Jahren stark frequentiert. Gerade bei guter Schneelage tummeln sich die Sportbegeisterten auf den Loipen. Seit diesem Winter ist die Infrastruktur um einen Baustein erweitert worden. Insgesamt vier Rundkurse nach Erlkam, rund um Roggersdorf, nach Klein- und Großhartpenning sowie rund um Großhartpenning werden regelmäßig gespurt.

So ist in den letzten Jahren ein Loipennetz mit einer Gesamtlänge von 38 Kilometern entstanden – Langläufer können zum Beispiel an der Kohlstattstraße in Holzkirchen einsteigen und über Roggersdorf bis nach Klein- und Großhartpenning laufen.

Orientierungstafeln für den besseren Überblick

Um die Orientierung für alle Langläufer zu verbessern, hat die Marktgemeinde Holzkirchen in Zusammenarbeit mit der Alpenregion Tegernsee Schliersee (ATS) neue Langlauf-Übersichtstafeln aufgestellt – grafisch und kartographisch auf den bestehenden Wander-Übersichtstafeln ausgerichtet, die in der gesamten Region aufgestellt sind. Der Geschäftsleiter der ATS Thorsten Schär erklärt:

Holzkirchen kam auf uns zu mit der Bitte und Idee, eine Orientierungstafel – ähnlich, wie sie bereits für das Thema Wandern existiert – zu konzipieren. Dem sind wir gerne nachgekommen und haben innerhalb eines Monats diese Tafeln konzipiert und erstellt.

An insgesamt vier Standorten an der Kohlstattstraße, nach Erlkam, an der Baumgartenstraße sowie an der Dietramszeller Straße informieren die neuen Übersichtstafeln über den aktuellen Standort, über den Verlauf der Loipen sowie über einige Tourentipps. Schär fasst zusammen: „Wo bin ich gerade? Welche Loipen starten ab hier? Welche Loipenvorschläge gibt es? Wie lang und wie schwierig ist die Loipe, die ich mir vorgenommen habe? Wo ist der nächste Gastronomiebetrieb?“

Vier verschiedene Rundwege können Langläufer in Holzkirchen nutzen / Quelle: ATS

Bisher hat Holzkirchen mit dieser Neuerung ein Alleinstellungsmerkmal. Schär betont aber: “Das steht auch anderen interessierten Gemeinden selbstverständlich offen und wir würden uns sehr freuen, wenn dadurch Vernetzung und Orientierung des Langlaufangebots rund um Miesbach und Holzkirchen noch weiter optimiert werden könnten.“

Die vom DSV zertifizierten Loipen, wie beispielsweise im Tegernseer Tal, verfügen bereits über eine vergleichbare Beschilderung. Diese sei allerdings für große Teile des Miesbacher Oberlandes nicht sinnvoll, so Schär abschließend.


Diskutieren Sie mit uns
Melden Sie sich an und teilen Sie
Ihre Meinung.
Wählen Sie dazu unten den Button
„Kommentare anzeigen“ aus