Zu den Blauen Bergen wollen wir …

von Carolin Blazek

Nicht ganz zu den Blauen Bergen, aber doch ein ganz schönes Stück in den Tegernseer und Schlierseer Bergen wandern seit heute früh gut 200 Teilnehmer der 24-Stunden-Wander-Trophy. Im Tegernseer Kurpark fiel der Startschuss zu der Tour.

Bilder: Susanne Lincke
Der Start heute früh um 8 Uhr im Tegernseer Kurgarten / Alle Bilder: Susanne Lincke

Etwas mehr als 140 Teilnehmer hatten sich am Ende für die lange 24-Stunden-Etappe entschieden. 70 wollen die 12-Stunden-Tortur durchstehen. Um 8 Uhr ging es heute früh los. Dabei haben die “Harten” rund 60 Kilometer und 2.500 Höhenmeter über Stock und Stein vor sich.

Auf der Tour gibt es viel zu sehen, einige Verpflegungsstationen sind ebenfalls vorbereitet. Vom Start in Tegernsee geht es zuerst über den Riederstein und die Baumgartenschneid und über die Bodenschneid zum Spitzingsee. Das Ende Ende der 12 Stunden-Wanderung liegt am Markus Wasmeier Freilichtmuseum in Neuhaus am Schliersee.

Anzeige

Für die 24 Stunden-Wanderer geht es weiter über die Hohenwaldeck und die Schliersbergalm bis nach Schliersee, bevor das letzte Drittel über Huberspitz, Gindelalm und Neureuth zurück nach Tegernsee führt. Durch die Streckenführung sollen die Teilnehmer sowohl die drei wichtigsten Seen der Region, als auch die ersten Alpengipfel erleben können. Das Wanderfestival endet am Sonntag gegen 9 Uhr mit dem Zieleinlauf und dem Finisher-Frühstück im Kurgarten.

Ein paar Bilder vom Start:

24 stunden wandern tegernsee kurgarten

24 stunden wandern tegernsee kurgarten-3

24 stunden wandern tegernsee kurgarten-2

SOCIAL MEDIA SEITEN

Anzeige
Aktuelles Allgemein

Diskutieren Sie mit uns
Melden Sie sich an und teilen Sie
Ihre Meinung.
Wählen Sie dazu unten den Button
„Kommentare anzeigen“ aus