Tegernseerstimme

Die neuesten Nachrichten aus dem Tegernseer Tal. Der kostenlose Newsletter der Tegernseer Stimme täglich um 18 Uhr
Anzeige | Hier können Sie werben
Anzeige | Hier können Sie werben

Spiel des EC Tegernsee gegen die Tölzer Löwen

Zurück zu den Eishockey-Wurzeln

Von Felix Wolf

Gestern trafen sich der EC Tegernsee und die Oberliga-Mannschaft der Tölzer Löwen bereits zum vierten Mal zum Tegernseer Winter Classic. 350 Zuschauer lockte das launige, freundschaftliche Kräftemessen ins idyllisch gelegene Eisstadion an der Schießstätte. Im Februar wartet auf die Tegernseer dann das nächste Highlight.

Gestern Abend trafen sich der EC Tegernsee und die Tölzer Löwen zum Freundschaftsspiel unter freiem Himmel.
Gestern Abend trafen sich der EC Tegernsee und die Tölzer Löwen zum Freundschaftsspiel unter freiem Himmel.

Für den Tegernseer Thomas Maban war gestern ein ganz besonderer Abend. Maban ist Vorsitzender des EC Tegernsee und Geschäftsführer der Tölzer Löwen in Personalunion. Am Abend trafen sich dann Mabans „zwei Heimatvereine“ zum vierten Winter Classic an der Tegernseer Schießstätte.

„Gestern habe ich natürlich den Tegernseern die Daumen gedrückt. Das ist mein Heimatverein. Hier habe ich das Eishockey-Spielen gelernt. Für die Tölzer war das ja eher ein Trainingsspiel“, sagt Maban.

Tegernsee zwischenzeitlich in Führung

Für Maban und die 350 Zuschauer war es eine rundum gelungene Veranstaltung. Wie immer ging es locker zu, das erste Drittel war daher noch sehr ausgeglichen. „Am Anfang waren die Tegernseer sogar mal 4:3 in Führung. Dann haben die Tölzer Jungs in der Pause aber eine Standpauke vom Trainer erhalten“, verrät Maban.

Ab dem Mittelabschnitt machte sich der Klassenunterschied zwischen den Halbprofis der Tölzer Löwen – die Mannschaft belegt derzeit Rang fünf in der Oberliga Süd – und den Hobbyspielern des EC Tegernsee bemerkbar. Die Löwen netzten im Minutentakt ein. Erfolgreich waren Philipp Wachter (2), Max Kimmel, Christoph Kabitzky, Tobias Biersack (3), Dominic Fuchs (2), Tom Kimmel, Dominik Walleitner (4), Fabian Schlager, Christian Heller und Joseph Lewis.

Auch für die Spieler der Tölzer Löwen sei es ein einmaliges Erlebnis gewesen, wie Maban betont: „Es ging zurück zu den Wurzeln des Eishockeys. Viele der Tölzer Spieler haben noch nie unter freiem Himmel Eishockey gespielt“, so der Geschäftsführer der Tölzer Löwen. Für Tegernsee trafen Martin Jochner (4), Sebastian Koberger und Florian Leitner.

Eine Showeinlage zum Schluss

Das letzte Tor war der Höhepunkt des Abends. Lewis lief nach einem weiten Pass alleine auf das Tegernseer Tor zu, warf seinen Schläger weg und zog einen Miniaturschläger unter dem Trikot hervor. Und damit gelang ihm tatsächlich ein Treffer.

Am Ende gewannen die Tölzer Löwen schließlich mit 17:6 gegen die Tegernseer. Schon in wenigen Wochen steht für die Hobbyspieler des EC Tegernsee das nächste Highlight auf dem Programm. Am 8. Februar empfangen die Tegernseer an der heimischen Schießstätte den DEL Spitzenclub Red Bull München zum Freundschaftsspiel. Diese rangieren derzeit auf dem zweiten Platz in der DEL.

Anbei weitere Eindrücke des gestrigen Spiels. Bilder: Felix Wolf

FCW_2681

FCW_2706

FCW_2731

FCW_2733

FCW_2736

FCW_2761

FCW_2778

FCW_2803

FCW_2852

FCW_2859

FCW_2862

FCW_2867

FCW_2888

FCW_2898

FCW_2901

FCW_2913

FCW_2940

FCW_2952

FCW_2956

FCW_2972

FCW_2975

Anzeige | | Hier können Sie werben


Unternehmen aus unserer Region

Die neuesten Artikel

Die Redaktion empfiehlt


Aktuelle Jobangebote aus der Region
Tegernseerstimme

Tegernseerstimme