Zwei Schläge – O’zapft is in Gmund

von Nina Häußinger

Endlich wieder Festl-Zeit. Dass alle im Tal nach der ersten Maß und einem guten Hendl lechzen, hat man gestern Abend gemerkt. Das Zelt war zum Anstich am Volksfest voll. Wir haben die schönsten Eindrücke für euch eingefangen.

Zwei Schläge – O’zapft is in Gmund

Ein außergewöhnlich heißer Maitag. Und für viele wohl seit langem der erste Anlass die Tracht wieder aus dem Schrank zu holen. Was man gestern Abend beim Auftakt des Gmunder Volksfest gemerkt hat: die Menschen sind ausgehungert. Endlich wieder feiern und ratschen.

Nach zwei Jahren Pause durfte Alfons Besel gestern endlich wieder ein Bierfassl zum Start des Gmunder Volksfests anzapfen. Bei traumhaftem Sonnenschein und warmen Temperaturen fanden sich viele Gmunder um 18 Uhr vor dem Rathaus ein, um sich ein erstes Freibier abzuholen.

Anzeige

Bürgermeister zapft o

Und auch alle wichtigen sind gekommen. Die Bürgermeister aller Tal-Gemeinden. Nur Robert Kühn aus Bad Wiessee, der sich sonst eigentlich keinen Fototermin entgehen lässt, wurde nicht gesichtet. Ilse Aigner kam mit Chauffeur und gleich drei Bodyguards. Und auch der Landrat ließ sich das erste Fest seit langem natürlich nicht entgehen.

Nach dem traditionellen Umzug ins Festzelt, wurde angezapft. Zwei Schläge und kein Tropfen verschüttet. Ob Bürgermeister Besel heimlich geübt hat? Jedenfalls ein Eins A Anstich. Das Gmunder Zelt war voll und die erste Maß und ein Hendl haben heuer wohl besonders gut geschmeckt.

Das Programm für die kommenden Tage

Wer gestern nicht dabei war – die kommenden Tage habt ihr noch die Chance. Heute startet der große Familientag mit ermäßigten Preisen. Die Gemeinde Gmund baut für die jüngsten Besucher einen aufregenden Kinderparcours auf und im Festzelt unterhält der Kasperl mit seinen Geschichten bevor am Samstagnachmittag die Trachtenjugend vom Tegernseer Tal und die Band Cagey Strings für die richtige Partystimmung sorgen.

Nach dem Frühschoppen und gemeinsamen Entenessen mit der Lake Side Big Band am Sonntagmittag treten die Plattler und Goaßlschnoizer des Trachtenvereins D’Neureuther im Rahmen des Altbayerischen Festtages auf. Die Tegernseer Tanzlmusi lässt den Sonntagabend dann mit echter, handgemachter bayerischen Musik ausklingen. Am Montag lädt die Gemeinde Gmund schließlich zum Seniorennachmittag ein. Ab 17.00 Uhr steht dabei das Kesselfleisch-Essen mit der Blaskapelle Gmund auf dem Programm.

Hier die schönsten Fotos vom Anstich am Gmunder Volksfest:

Freibierausschank am Rathaus in Gmund

Der Umzug durch den Ort

Ilse Aigner läuft mit Bürgermeister Alfons Besel zum Festzelt

Einzug ins Festzelt

Mit zwei Schlägen zapft Alfons Besel an – Respekt!

O`zapft is …

Der Bürgermeister zapft das erste Bier

Das Bier fließt – die Festtage können beginnen

Bürgermeister Alfons Besel und die Präsidentin des Bayerischen Landtags Ilse Aigner

Auch die Trachtenvereine sind natürlich zum Anstich gekommen

Das Gmunder Volksfest kann starten

Auch die Schießbude ist wie immer beliebt

Hoch in die Luft und frei fühlen …

SOCIAL MEDIA SEITEN

Anzeige
Aktuelles Allgemein

Diskutieren Sie mit uns
Melden Sie sich an und teilen Sie
Ihre Meinung.
Wählen Sie dazu unten den Button
„Kommentare anzeigen“ aus