Zweimal böse Buben im Tal – Tegernseerstimme

Zweimal böse Buben im Tal

Nur ganz kurz und am Rande: Zwei Fälle gab’s für die Polizei am letzten Wochenende.

Da war zum einer ein Rentner aus Rottach, der wohl etwas zu Tief ins Glas geschaut hat. Beim Ausparken am Samstag Abend in der Rosenstraße in Tegernsee, hat der gute Herr scheinbar einen geparkten Golf “übersehen”. Dass das Übersehen mit relativ viel Schwung passiert sein muss, belegt allerdings der entstandene Sachschaden von 3500 Euro. Obs am Schreck oder an am Alkohol lag, dass der Rentner nichts davon gemerkt hat, ist bisher unklar. Auf jeden Fall ist er nicht am Unfallort geblieben, sondern nach Hause gefahren. Dort hat ihn die Polizei mit 0,8 Promille wenig später angetroffen. Den Führerschein haben die Beamten im Anschluss natürlch mitgenommen. Anzeige folgt.

Die anderen bösen Buben (oder Mädels) waren in der Nacht zum Freitag in Bad Wiessee unterwegs. Am Freibad Kiosk haben die Täter vier Klappstühle und einen Biertisch mitgehen lassen. Wert rund 300 Euro. Das ist ein schlechter Saisonstart für die Kioskbetreiberin. Wir wünschen für den Rest der Saison viel Glück!


Aktuelle Jobangebote aus der Region

Seit dem 25. Mai 2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Wir haben unsere Seite und das Kommentarsystem technisch umgestellt und so DSGVO-konform gemacht.

Das bedeutet für die Kommentarfunktion, dass man sich zum Kommentieren bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden muss. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Das Lesen der Kommentare ist selbstverständlich weiterhin möglich. Sie müssen nur auf den unten stehenden Button "Kommentare anzeigen" klicken.

Tegernseerstimme

Tegernseerstimme