“Dinner en blanc” in Holzkirchen

von Nicole Posztos

Paris, London, München und vor zwei Jahren zum ersten Mal Holzkirchen. Nun soll es erneut ein “Dinner en blanc” in der Marktgemeinde geben. Ort für den “kulinarischen Flashmob” ist der Marktplatz. Entscheidend: das Wetter.

Beim diner en blanc vor zwei Jahren / Bild: Constanze Eder
Beim diner en blanc vor zwei Jahren / Bild: Constanze Eder

In einer Email informiert Constanze Eder über das für Freitagabend geplante dritte “Dinner en blanc”. Gegen 19 Uhr wolle man sich, sofern es das Wetter zulässt, am Holzkirchner Marktplatz mit Gleichgesinnten treffen.

Die Idee für das Holzkirchner Dîner en blanc entstand vor zwei Jahren in einem Französischkurs. Beate Louis und Constanze Eder gefiel die Vorstellung eines eleganten Picknicks in Weiß so gut, dass sie 2014 das erste Dîner auf dem Marktplatz organisierten. Damals noch im kleinen Kreis: Eingeladen waren Kursteilnehmer, Familie, Nachbarn und Freunde.

Anzeige

„Dieses Jahr möchten wir den Kreis erweitern und alle einladen, die sich von der Idee begeistern lassen“, schreibt Eder in ihrer Nachricht. Darin enthalten sind auch die Spielregeln für das “Abendessen in weiß”. Wir haben die wichtigsten Fragen mal zusammengefasst:

Was ist ein “Dinner en blanc”?
Als Dîner en blanc bezeichnet man auf Privatinitiative beruhende, über Netzwerke von Freunden und Bekannten organisierte Massenpicknicks weiß gekleideter Menschen an prominenten städtischen Orten (Zitat aus Wikipedia). Wer es kürzer mag: Ein kulinarischer Flashmob.

Wo kommt das her?
Als Ursprung der Veranstaltung wird der Sommer 1988 genannt, als ein gewisser Francois Pasquier seine überfüllte private Gartenparty spontan in den nahegelegenen Bois de Boulogne in Paris verlegt haben soll.

Was gilt es für Interessierte zu beachten?

Die Spielregeln sind einfach, aber streng:
– weiße Kleidung von Kopf bis Fuß (cremefarben ist auch ok)
– Tisch mit weißer Tischdecke
– Stühle, Hocker oder Bank
– Kaltes Drei-Gänge-Menü
– Getränke, gerne Wein oder Champagner
– weiße Porzellanteller, Besteck und Gläser (kein Plastik)
– Kerzenständer mit weißen Kerzen
– Wunderkerzen, die gemeinsam zum Abschluss abgebrnnt werden
– eine Mülltüte für evtl. anfallenden Müll

Kostet das was?
Nein.

Muss man sich anmelden?
Nein.

Gibt es einen Ausweichtermin bei schlechtem Wetter?
Wenn es regnet, soll das “Dinner en blanc” am verschoben werden. Die Wetteraussichten sind allerdings fast perfekt für ein gehobenes Picknick. 26 Grad, Sonne und nur ein geringes Gewitterrisiko – so lautet derzeit die Vorhersage.

SOCIAL MEDIA SEITEN

Anzeige
Aktuelles Allgemein

Diskutieren Sie mit uns
Melden Sie sich an und teilen Sie
Ihre Meinung.
Wählen Sie dazu unten den Button
„Kommentare anzeigen“ aus