Kabel bei Bauarbeiten angebaggert

100 Haushalte in Rottach ohne Strom

Von Simon Haslauer

Bei Baggerarbeiten am Stümpfling wurde gestern ein Stromkabel beschädigt. Das sorgte dafür, dass etwa 100 Haushalte keinen Strom hatten. Hat es euch getroffen?

Wart ihr von dem Stromausfall betroffen?

Eventuell habt ihr es bemerkt. Gestern waren im Bereich Rottach-Egern für rund eineinhalb Stunden etwa 100 Haushalte ohne Strom. Wie ein Sprecher der Bayernwerk Netz GmbH nun erklärt, sei dies auf ein beschädigtes Mittelspannungskabel zurückzuführen.

„Auf dem Stümpfling wurden Wasserrohre verlegt“, beginnt Christian Martens aus der Pressestelle des Netzbetreibers. Dabei habe ein Bagger das Kabel erwischt, erklärt er weiter. Dieser kleine Unfall hat jedoch noch nicht zum Stromausfall geführt. Das sei erst später bei den Reparaturen passiert.

Gegen 17.40 Uhr, weiß der Pressesprecher, wurde schließlich die Stromversorgung zur Reparatur abgeschaltet. Eine Notwendigkeit um das beschädigte Kabel zu reparieren. Um etwa 19.20 Uhr sei der Strom dann auch schon wieder gelaufen.


Unternehmen aus unserer Region

Die neuesten Artikel

Die Redaktion empfiehlt


Aktuelle Jobangebote aus der Region
Tegernseerstimme

Tegernseerstimme