Polizeimeldung
Sutten: 19-jähriger Skifahrer verletzt Rentnerin

von Robin Schenkewitz

Am Mittwoch, den 23.01.2013, gegen 11:00 Uhr, befuhr ein 19-jähriger Rottacher mit seinen Skiern die Suttenabfahrt. Am Ende des letzten Hanges, kurz vor dem Aufstellplatz vor dem Eingang zur Talstation des Sutten-Sesselliftes, wollte er noch zwei Bremsschwünge machen, um dort zum Stehen zu kommen. Beim zweiten Schwung rutschte er jedoch mit dem Außenski auf einer Eisplatte aus und konnte sein Gleichgewicht nicht mehr halten.

Er fiel unglücklicherweise gegen eine 66-jährige Skifahrerin aus München, die dort am Rande der Piste im Bereich des Einstiegs auf ihre beiden Schwestern wartete.

Durch den Zusammenprall wurde die Rentnerin umgeworfen und stürzte über eine ca. 3 m hohe Böschung auf die darunter liegende harte Schneefläche.

Dabei erlitt sie eine Platzwunde am Kopf und eine Verletzung an der linken Schulter. Sie wurde nach Erstversorgung von anwesenden Skifahrern und der Skiwacht vom BRK-Sanka ins Krankenhaus Agatharied verbracht.

Der Rottacher blieb bei dem Unfall unverletzt. Er muß nun mit einer Anzeige wegen fahrlässiger Körperverletzung rechnen.


Diskutieren Sie mit uns
Melden Sie sich an und teilen Sie
Ihre Meinung.
Wählen Sie dazu unten den Button
„Kommentare anzeigen“ aus